Industriekommunikation

Einen Erdbebentest in Athen

bestand das Palettenregalsystem von Hersteller Meta vergangenes Jahr. Ergebnis: Es ist selbst bei stärksten Erschütterungen, die mit Erdbeben in Nordamerika vergleichbar sind, nicht so schnell aus dem Gleichgewicht zu bringen. Nun bleiben wir in unseren Breitengraden zwar von Erdbeben (noch) verschont (Überschwemmungen, Stürme und Dürren haben wir ja schon), dennoch darf dieser Test als Beleg für die hohe Stabilität des Regalsystem gelten. Da wundert es kaum noch, wenn man liest, dass es das Gütezeichen RAL-RG 614/2 auf Basis der europäischen Bemessungsgrundlage FEM 10.2.02 trägt und den Bedingungen der gewerblichen Berufsgenossenschaft ZH 1/428 entspricht.

Der Hersteller bezeichnet es als ,,ideale Lösung" für eine stabile Palettenlagerung, die den Anforderungen des modernen Waren- und Materialflusses entspricht. Dabei handelt es sich hierbei um ein technisch überarbeitetes Schraubsystem, das auch für die Modernisierung vorhandener Anlagen eine gute Ergänzung ist. Es zeigt sich kompatibel mit allen anderen Regaltypen der Produktfamilie und ist als stationäres oder verfahrbares Lager in den Varianten Einfahr-, Durchfahr- und Durchlaufregal erhältlich.

Die technischen Merkmale des Systems unterstreichen vor allem seine hohe Stabilität und Flexibilität. Neue Ständer erlauben beispielsweise Feldlasten von bis zu 26 Tonnen. Die unterschiedlichen Ständerrahmen der verzinkten Ausführung bis 12.000 Millimeter Höhe sind in den Standardtiefen von 800 und 1.100 Millimeter lieferbar. Alternativ sind die Ständer in Enzianblau (RAL 5010) und die Holme in Rot-Orange (RAL 2001) mit einer Kunststoffbeschichtung lieferbar.ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige