Handhabungstechnik

Greifer vom Feinsten

Das Institut für Feinwerktechnik und Elektronik-Design der Technischen Universität Dresden hat eine Serie elektrischer und pneumatischer Mikrogreifer entwickelt. Sie sind für das Handling von Objekten mit Kantenlängen von weniger als drei Millimetern gedacht. Die Greifer werden mit einer oder zwei beweglichen Greifbacken angeboten und verfügen je nach Ausführung über eine integrierte Sensorik. Die Greifkraft der pneumatischen Greifer wird über den Betriebsdruck eingestellt und erreicht bis zu zwei Newton bei Taktraten von maximal zehn Hertz. Die elektrischen Mikrogreifer sind langsamer, ermöglichen aber ein sehr sanftes Zugreifen. Sie eignen sich für empfindliche Greifobjekte und hochpräzise Handlingaufgaben.hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Werkzeugwender

Wenden ohne Gefahr

Zum Wenden von schweren Bauteilen oder Werkzeugen kommen häufig Wendevorrichtungen zum Einsatz, die schweren Lasten sicher und schonend um bis zu 90° wenden können.

mehr...

Greiferportfolio

Cobots effizient einsetzen

Für den effizienten Einsatz der Cobots aus dem Hause Techman erweitert Hilpert Electronics sein Greifersortiment durch die Produkte von Schmalz. Im Bereich Vakuumautomation bietet Schmalz einzelne Komponenten wie Sauggreifer oder Vakuumerzeuger an,...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Handhabung

Neuer Multifunktionsgreifer

Einen besonders kompakten rüstfreien Multifunktionsgreifer für das Handling von mehrlagig gestapelten, chaotisch abgelegten Bauteilen mit Lagentrennung hat Wickert Maschinenbau entwickelt.

mehr...

Greifsysteme

Greifer für sensible Bauteile

Bei der Handhabung empfindlicher Komponenten kommen herkömmliche Hand-habungssysteme schnell an ihre Grenzen, da bei hochsensiblen Materialien schon eine minimale Krafteinwirkung reicht, um diese zu beschädigen oder durch Rückstände zu kontaminieren.

mehr...