Handhabungstechnik

Sicherer Griff in die Kiste

Das industrietaugliche 3-D-Objekt- und Lagererkennungssystem vom Fraunhofer IPA ist für das sichere Greifen von ungeordneten Werkstücken geeignet. Es kommt dort zum Einsatz, wo Produkte vor der Weiterverarbeitung als Schüttgut aufbewahrt werden. Das System kann komplexe Werkstücke erkennen, die lediglich regelgeometrische Elemente enthalten müssen. Handelt es sich um rein zylindrische Bauteile wie Rohre, liegt die Erkennungszeit deutlich unter einer Sekunde. Für komplexere Objekte sind ähnliche Taktzeiten möglich, wenn zur Erkennung ein markantes regelgeometrisches Element ausreicht. Das System zur 3-D-Objekt- und Lagererkennung für die Roboterhandhabung eignet sich für Industriekunden, die eine schnelle und flexible Teilzuführung im Fertigungsprozess und damit eine erhebliche Einsparung von Platz, Zeit und Kosten fordern. ai

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Greifsysteme

Greifer für sensible Bauteile

Bei der Handhabung empfindlicher Komponenten kommen herkömmliche Hand-habungssysteme schnell an ihre Grenzen, da bei hochsensiblen Materialien schon eine minimale Krafteinwirkung reicht, um diese zu beschädigen oder durch Rückstände zu kontaminieren.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Pneumatik-Greifer

Drei neue Baugrößen

Die Zimmer Group hat ihre Greifer-Serie GPP5000IL beziehungsweise GPD5000IL um drei neue Baugrößen erweitert. Die pneumatisch-elektrischen Hybridgreifer sind als Parallel- (GPP5000IL) und als Zentrischgreifer (GPD5000IL) verfügbar.

mehr...

Bleche handhaben

Hochdynamische Pressenverkettung

Ein Verkettungssystem transportiert bis zu 16 umgeformte Bleche für Fahrzeugkarossen pro Minute millimetergenau und hochdynamisch von einer Presse zur nächsten. Ermöglicht wird diese Performance durch Getriebe, Servoaktuatoren und...

mehr...