Flansch am Kopplungsgreifer

Kinderleicht angedockt

Weil bisher beim Einlegen von Pins in diverse Kleinteile ein hoher Aufwand an Justage und Voreinstellung erforderlich war, hat Gimatic seine AGG-Serie an Kopplungsgreifern erweitert. Der AGG21-BF hat einen Anschraubflansch, der in Form und Lage zu der im Werkzeug eingelassenen Buchse präzise toleriert ist.

Die AGG21-BF hat einen Anschraubflansch, der in Form und Lage zu der im Werkzeug eingelassenen Buchse präzise toleriert ist. (Bild: Gimatic)

Die AGG-Serie diene zum exakten Andocken und Positionieren von Robotern oder linearen Handling-Systemen an Werkzeugen, so das Unternehmen. Dies ist erforderlich, wenn beispielsweise eng tolerierte Metalleinsätze vor dem Einspritzen des Kunststoffs präzise in der Form positioniert werden. Die Kopplungsgreifer der Serie AGG sind schon vielfach im Einsatz und haben sich bereits bestens bewährt.

Mit dem AGG21-BF lassen sich nun sehr genaue Einlegearbeiten einfacher durchführen. Die Montage des AGG ist reproduzierbar immer gleich. Von dieser Nullposition könne der Greifer präzise aufbauen, was beispielsweise beim Einlegen von Pins für Stecker, Düsen, oder andere Kleinteile vorteilhaft sei.

Drei Ausführungen

Grundsätzlich gibt es drei Ausführungen an Kopplungsgreifern: Beim AGG21-B und AGG30-B handelt es sich um doppeltwirkende Ausführungen mit Sicherheitsfeder, durch die der Greifer auch bei Luftausfall gekoppelt bleibt. Der einfach wirkende Kopplungsgreifer AGG19-B ist mit einer Rückführungsfeder ausgestattet.

Einsatz finden die AGG-Greifer in der Kunststoffspritzguss-Industrie und im Handling. Zudem eignet sich dieses leicht montierbare System hervorragend als Nullpunktspannsystem in der Montagetechnik zum Beispiel beim Handling von Werkstückträgern. Gegenüber klassischen Nullpunktspannsystemen haben sie einen äußerst attraktiven Preis. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Nadelgreifer PT28

Leichtes Greifen mit der Nadel

Für die schwer greifbaren Materialien beim automatisierten Handling von porösen oder biegeschlaffen Teilen müssen Spezialgreifer eingesetzt werden. Gimatic präsentiert für solche Einsatzfälle den Nadelgreifer PT28.

mehr...

Grundplatte

Darauf lässt sich aufbauen

Erstmalig gibt es eine standardisierte Grundplatte aus gelasertem Blech für den schnellen und kostengünstigen Aufbau von Robotergreifer-Systemen. Gimatic präsentiert diese insbesondere für die Kunststoffspritzguss-Industrie.

mehr...

Werkzeugwechsler

Wechsler ohne Pneumatik

Gimatic stellt einen elektrischen Werkzeugwechsler für ein breites Anwendungsspektrum vor. Dieses Modell EQC75 ergänzt das mechatronische Greifer-Programm des Hechinger Mechatronik-Spezialisten, denn auch größere Greifer lassen sich nun...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Greiferportfolio

Cobots effizient einsetzen

Für den effizienten Einsatz der Cobots aus dem Hause Techman erweitert Hilpert Electronics sein Greifersortiment durch die Produkte von Schmalz. Im Bereich Vakuumautomation bietet Schmalz einzelne Komponenten wie Sauggreifer oder Vakuumerzeuger an,...

mehr...
Anzeige

Handhabung

Neuer Multifunktionsgreifer

Einen besonders kompakten rüstfreien Multifunktionsgreifer für das Handling von mehrlagig gestapelten, chaotisch abgelegten Bauteilen mit Lagentrennung hat Wickert Maschinenbau entwickelt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Greifsysteme

Greifer für sensible Bauteile

Bei der Handhabung empfindlicher Komponenten kommen herkömmliche Hand-habungssysteme schnell an ihre Grenzen, da bei hochsensiblen Materialien schon eine minimale Krafteinwirkung reicht, um diese zu beschädigen oder durch Rückstände zu kontaminieren.

mehr...

Pneumatik-Greifer

Drei neue Baugrößen

Die Zimmer Group hat ihre Greifer-Serie GPP5000IL beziehungsweise GPD5000IL um drei neue Baugrößen erweitert. Die pneumatisch-elektrischen Hybridgreifer sind als Parallel- (GPP5000IL) und als Zentrischgreifer (GPD5000IL) verfügbar.

mehr...