Vorstellung auf der IT & Business

Gewinner des "ERP-System des Jahres" geehrt

Die Gewinner des "ERP-System des Jahres" stehen fest. Jury-Vorsitzender Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau von der Universität Potsdam verkündete sie am Mittwoch auf der IT & Business. Die Platzierungen in den sechs Kategorien gestalten sich wie folgt:

In der Kategorie "Automotive" erreichte das System APplus der Asseco Solutions AG einen knappen Vorsprung vor den Mitbewerbern. Nur wenige Punkte trennen den Gewinner von den anderen nominierten Systemen von Infor Global Solutions und ORDAT.

Mit der Kategorie "Bau" stand in diesem Jahr auch ein Nischenmarkt für ERP-Systeme im Fokus der Aufmerksamkeit. Hier konnte sich das System SOFTBAUWARE.net der Firma SOFTBAUWARE aus Langen vor Streit Datentechnik durchsetzen. Die Jury beeindruckten insbesondere der Funktionsumfang des Systems sowie das Lizenzmodell.

Epicor punktete mit dem System Epicor ERP in der Kategorie "International". Neben der Brancheneignung überzeugte das System mit einer zukunftsfähigen Technologie.

Die GUS Group siegte mit der GUS-OS Suite als "Logistikdienstleister".

In der Kategorie "Open Source" setzte sich OpenZ vor modula71 durch.

Und: Im Bereich "Sonder- und Maschinenbau" gewann ITML vor CATUNO und PLANAT.

Neben den Preisen in den branchenbezogenen Kategorien wurden zwei Sonderpreise vergeben. CATUNO erhielt den KMU-Innovationspreis, Infor den Technologiepreis.

Anzeige

Die Preisträger wurden von einer Jury aus Beratern, Journalisten und Wissenschaftlern ausgewählt. Kriterien für die Beurteilung waren Einführungsmethodik, Nutzen durch kundenorientierten Funktionsumfang, Ergonomie, Technologie und Integrationsumfang, Brancheneignung, Kundenkommunikation und Vertriebsmarketing sowie Forschung und Entwicklung. Ziel des Wettbewerbs ist die neutrale Betrachtung und Bewertung nicht-funktionaler Kriterien von ERP-Systemen, um so eine bessere Transparenz für Anwenderunternehmen zu schaffen. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

ERP-Systeme

Service 4.0 auf der HMI

Das Beratungs- und Softwareunternehmen ams.group zeigt auf der diesjährigen Hannover Messe, wie Industrie­ausrüster ihr Servicegeschäft per Echtzeitkommunikation optimieren können. 

mehr...

Digitale Fabrik

Upgrade for tomorrow

Seit 1980 setzt das Familienunternehmen Auerswald auf die Telekommunikationsbranche und entwickelte die erste kompakte Telefonanlage, die mit einem PC konfiguriert werden konnte. Seine ITK-Anlagen baut das 1960 in Niedersachsen gegründete...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige