Mehrwegverpackungen

Andreas Mühlbauer,

Batterien sicher transportieren

Bis 2030 erwarten Experten eine 20-fache Steigerung der Batterieproduktionskapazität in Europa. Verpackungen für den Batterietransport müssen sowohl strengen behördlichen Vorschriften als auch individuellen Kundenwünschen entsprechen.

Transportverpackungslösungen aus Kunststoff. © Orbis Europe

So verlangen Unternehmen UN-zertifizierte, aber auch produktspezifische und automatisierungsfreundliche Verpackungen. Die Batterien müssen zudem während des Transports vor äußeren Einwirkungen wie Stößen geschützt werden.

Transportverpackungslösungen aus Kunststoff erfüllen diese Anforderungen aufgrund ihrer robusten Beschaffenheit und einer individuell angepassten Innenverpackung. Orbis Europe hat mit dem IonPak einen Gefahrgutbehälter speziell für den Transport von Lithium-Ionen-Batterien konzipiert. Auch die Beförderung anderer fester Gefahrgüter wie Airbags oder Gurtstraffer ist möglich. Der IonPak ist für den Transport von festem Gefahrgut (Verpackungsgruppe II) zugelassen und UN-zertifiziert. Er besteht aus einem robusten Großladungsträger mit europäischen Standardmaßen und einer Gefahrgut-optimierten Innenverpackung – beispielsweise aus EPP. Die Mehrweg-Verpackungslösungen von Orbis bestehen zu einem hohen Anteil aus Rezyklat, mit einer Recyclingquote der Rohstoffe von 100 %. Bereits in der Produktion werden so pro Großladungsträger mehr als 60 kg COeingespart.

Anzeige
Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige