Greifer

Wechsel nicht erforderlich

Nicht selten benötigt ein Palettierroboter eigentlich zwei Greifsysteme, um sowohl Packstücke als beispielsweise auch Zwischenlagen aufzunehmen. Roteg setzt hier auf Multifunktionsgreifer, die verschiedene Handlingaufgaben bewältigen können.

Durch multifunktionale Greifer kann der Grad der Automation beziehungsweise die erzielbare Leistung im Palettierprozess erhöht werden. © Roteg

Ein Austausch des Greifsystems ist somit überflüssig. Multifunktionsgreifer bestehen aus kombinierten Greifsystemen – beim konkreten Produkt hat Roteg Vakuumsaugsystem mit jeweils einer anderen Greiferart verbunden. Sauggreifer etwa eignen sich dazu, Zwischenlagen zu handhaben; unter Vakuum werden Papier- oder Papplagen angesaugt und gezielt abgelegt. Je nach Packstück ist eine zweite Greiferart erforderlich. Einer der neuesten Multifunktionsgreifer von Roteg hat eine fünfte Achse, mit der er die zu palettierenden Packstücke in eine senkrechte Position bringen kann. Durch mehrere verschachtelte Sauggruppen kann er sich an unterschiedliche Packstückgrößen anpassen und diese palettieren. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handhabung

Neuer Multifunktionsgreifer

Einen besonders kompakten rüstfreien Multifunktionsgreifer für das Handling von mehrlagig gestapelten, chaotisch abgelegten Bauteilen mit Lagentrennung hat Wickert Maschinenbau entwickelt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zentriereinheit

Werkstücke ausrichten und fixieren

Die neue Zentriereinheit von Norelem ist für das exakte Ausrichten und Fixieren von Bauteilen konzipiert. Sie besteht aus einem Kegel mit einvulkanisierten Präzisionskugeln und einer Buchse. Der spezielle Aufbau des Systems ermöglicht eine...

mehr...