Zerspanen

Scherenarme

In der Praxis ein absolutes Muss ist die Trennung von Bearbeitungsraum und Werkzeugmagazin. Sie schützt Menschen und Umwelt vor den Kühlschmierstoffnebeln, die bei der mechanischen Bearbeitung anfallen, und verhindert außerdem die Verschmutzung des Werkzeugmagazins durch umherfliegende Späne. KTC Handhabungstechnik präsentiert eine Neuheit: Statt wie üblich mit Kettenmagazin und Winkelführung funktioniert der Scherenwechsler wie eine Schere. Um die geforderte Abdichtung einfach und kostengünstig zu realisieren, haben die Entwickler dem Scherenwechsler ein drehbares Sockelgelenk mitgegeben, das ihn in Warteposition komplett aus dem Bearbeitungsraum herausschwenken kann.

„Flexibel, sauber und wartungsarm vereint diese auf den ersten Blick ungewöhnliche Konstruktion die vielfältigen Anforderungen des Marktes in einem einzigen System“, so Vertriebsleiter Gerhard Struppe. Durch den innen liegenden Antrieb im Drehpunkt der Scherenarme ist auch der Wechsler selbst unempfindlich gegen Späne und andere Einwirkungen von außen. Unterschiedliche Längen zwischen der Anbindung des Werkzeugmagazins und der Spindel sind mit dem Scherenwechsler erstmals ohne konstruktive Änderungen zu realisieren. Wo früher eine L-Schiene in der erforderlichen Länge montiert werden musste, klappt die Schere vom Drehpunkt aus einfach auf, bis der notwendige Abstand erreicht ist. Weil die Schienen wegfallen, ergibt sich ein höherer Gleichteileanteil und die Fertigung wird wirtschaftlicher.

Anzeige

„Mit dem Scherenwechsler können wir unseren Kunden eine hochinteressante und ressourcenschonende Lösung anbieten, die ein breites Einsatzspektrum abdeckt, in punkto Wirtschaftlichkeit überzeugt und sich flexibel an die Gegebenheiten vor Ort anpassen lässt. Eine absolute Weltneuheit, auf die wir sehr stolz sind“, resümiert Gerhard Struppe. Der Scherenwechsler bereichert das Programm seit September 2011. Wie alle Wechsler des Schorndorfer Spezialisten wird er nach Spezifikation des Kunden individuell gefertigt. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vakuumtechnik

Greifer für die Intralogistik

Schmalz zeigt Vakuum-Lösungen für die Waren-Handhabung wie den flexiblen Vakuum-Schlauchheber Jumboflex. In Kombination mit einem neuen Greifer für Kleinladungsträger (KLT) erleichtert er das Heben und Umsetzen von R- und C-KLT.

mehr...

Formenbau

Automatisierter Formenbau

Schon lange denken die Verantwortlichen bei SD Formentechnik in Lüdenscheid in vernetzten Prozessketten. Beim Senkerodieren verlassen sich die Formenbauer auf Zimmer & Kreim: Das Chameleon und die Werkstattsoftware Alphamoduli binden neben den...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Werkzeugwender

Wenden ohne Gefahr

Zum Wenden von schweren Bauteilen oder Werkzeugen kommen häufig Wendevorrichtungen zum Einsatz, die schweren Lasten sicher und schonend um bis zu 90° wenden können.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige