Zerspanen

Hohe Vorschübe

Für hochproduktives Fräsen in Stahl hat Wunschmann den Vollhartmetall-Schaftfräser HPC-V weiterentwickelt. Damit erweitert der Werkzeugschleifer sein Programm an Fräswerkzeugen, die mit ihren speziellen Geometrien auf besonders anspruchsvolle Anwendungen hin optimiert sind. Mit vier Schneiden und den guten Eigenschaften des beschichteten, zähen Feinstkorn-Hartmetalls ist der Fräser in der Lage, Nuten bis 2 x D Zustellung ins Volle zu fräsen. Darüber hinaus eignet er sich zum Besäumen von Stahl und Gusswerkstoffen. Wegen seiner speziellen Geometrie und guter Beständigkeit gegen Verschleiß bearbeitet er hochlegierte Werkzeugstähle wie 1.2379 bei hohen Vorschubgeschwindigkeiten vc bis 100 m/min und Zahnvorschüben fz 0,08 bis 0,1mm. "Verglichen mit Standardwerkzeugen erreicht er dabei bis zu 60 Prozent längere Standzeiten", lässt der Hersteller wissen.

Der Fräser kann in einem großen Anwendungsspektrum hohe Produktivität und kurze Bearbeitungszeiten realisieren. Einerseits lässt er sich im Formen- und Werkzeugbau einsetzen, andererseits auch in der Serienfertigung, zum Beispiel im Automotive-Bereich, zum Bearbeiten von Werkstücken aus hochfesten Stahllegierungen.

Die selbst entwickelten High-Performance-Fräswerkzeuge produziert Wunschmann auf Fünf-Achs-Werkzeugschleifmaschinen in mehreren Varianten als Standardwerkzeuge mit 3 bis 25 mm Durchmesser in DIN- sowie Sonderlängen. Darüber hinaus fertigt das Unternehmen eine umfassende Palette an Standard- und Sonderwerkzeugen aus VHM und HSS, insbesondere VHM-Fräser für die Hartbearbeitung sowie Fräser mit polierten Spanräumen für die Aluminium- und Titanbearbeitung.

Anzeige

Wie Stephan Wunschmann, Inhaber und Geschäftsführer, erläutert, fokussiert sein Schleifbetrieb die Entwicklung und Produktion spezieller Zerspanungswerkzeuge mit hochwertigen Eigenschaften. Dazu gehören zum einen Fräser und Bohrer, zum anderen werkstückspezifische Form- und Stufenwerkzeuge. Dafür übernimmt das Unternehmen die komplette Entwicklung und Produktion. Nach Zeichnungen der zu bearbeitenden Werkstücke und abgestimmt auf die Werkstoffe konstruiert es das individuell geeignete Werkzeug. Je nach Anforderung erhält das Werkzeug beim Beschichtungspartner die optimale Schicht. Um hohe Genauigkeiten zu gewährleisten, werden bei optischen CNC-Messmaschinen alle werkzeugrelevanten Parameter gemessen. ms

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schaftfräser

CFK-Komponenten zerspanen

Der Coro Mill Plura PKD-bestückte Schaftfräser von Sandvik Coromant ist ein innovatives Produkt für Kanten-, Oberflächen- und Nutenfräsbearbeitungen. Die Werkzeuglösung ist interessant für Hersteller, die CFK-Komponenten zerspanen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schaftfräser

CFK-Komponenten besäumen

Verbundwerkstoffe stellen Hersteller vor unterschiedliche Herausforderungen, unter anderem hinsichtlich Qualitätsanforderungen, Komponentenbeschaffenheit, Standzeit und Prozesssicherheit. Sandvik Coromants neue PKD-bestückte Schaftfräser der Coro...

mehr...

Schaftfräser

Achtschneidig

Als Spezialwerkzeughersteller bietet Kopp Schleiftechnik Fräser aus Vollhartmetall für unterschiedlichste Fertigungsaufgaben in der Hartbearbeitung. Eine große Auswahl an Werkzeugen mit praxisrelevanten Durchmesserabstufungen sorgt dafür, dass...

mehr...

Zerspanen

Neue Auszugssicherung

Widia bietet seinen Kunden ab sofort das Safe-Lock-System von Haimer an. Dieses System stellt eine Auszugssicherung und Adaptersystem für Rundschaftwerkzeuge dar, welches die Sicherheit bei hohen Schneidvolumina verbessert.

mehr...