Zerspanen

Alles scharf?

Mit hartmetallbestückten Bandsägen lassen sich – im Vergleich zu Bimetall- Bandsägen – die Schnittleistungen wesentlich erhöhen und entsprechend Kosten senken. Zudem erzielen HW-Bandsägen weitaus höhere Standzeiten und präzisere Zuschnitte bei der Bearbeitung von Aluminium, Kunststoff, Stahl und Gusseisen. Um der steigenden Nachfrage beim Metall verarbeitenden Gewerbe nach HW-Bandsägen im mittleren Qualitätssegment gerecht zu werden, hat Vollmer die Schärfmaschine CB 200 konzipiert. Mit ihr lassen sich sowohl die geraden Spanflächen als auch die unterschiedlichen Geometrien der Freiflächen von Sägezähnen schärfen. „Seit Jahren hat sich unsere CB 400 bei der Herstellung von hartmetallbestückten Bandsägen der höchsten Qualitätsstufe bewährt“, sagt Dr. Stefan Brand, Geschäftsführer der Vollmer Gruppe. „Mit der CB 200 ist es uns gelungen, dieses Know-how in eine Maschine der Mittelklasse zu übertragen. So können unsere Kunden HW-Bandsägen der mittleren Preisklasse fertigen und sie zu attraktiven Konditionen dem Metall verarbeitenden Gewerbe anbieten – ein Markt, der sich aus unserer Sicht in den kommenden Jahren enorm entwickeln wird.“

Die Schärfmaschine kann HW-Bandsägen mit Zahnteilungen bis zu 100 Millimetern bearbeiten. Bei der Sägeblattbreite deckt die Maschine den Bereich von neun bis 200 Millimetern ab und was die Blattdicke betrifft, reicht ihr Spektrum von 0,5 bis drei Millimeter. Sie ist mit vier CNC-gesteuerten Achsen ausgestattet und wird manuell eingerichtet. Bandsägehersteller können die neue Schärfmaschine mit den Vollmer Schärfmaschinen CAF 310 und CBF 400 – für die Flankenbearbeitung – sowie mit der CB 400 kombinieren. Für die Produktion im mannlosen Betrieb lässt sich die neue mit der Bandregelung N 220 sowie der Wickeleinrichtung N 210 erweitern. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schärfmaschinen

Scharf in Down Under

Carter Holt Harvey Woodproducts ist der größte Holzproduzent in Australien und Neuseeland. Die 3.000 Mitarbeiter in 20 Niederlassungen stellen vor allem Bauholz, Spanplatten, Fußböden und eine breite Auswahl an weiterbearbeiteten Produkten her.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Zerspanen

PKD-Bohrwerkzeuge mannlos fertigen

Walter Prototyp, eine Kompetenzmarke der Walter AG, produziert seine neuen PKD-Bohrwerkzeuge (Polykristalliner Diamant) auf Maschinen von Vollmer, Spezialist für Schleif- und Erodiermaschinen. Rund um die Uhr und mannlos.

mehr...
Anzeige

Zerspanen

Engpässe beseitigen

Nomen est Omen für die Exactaform Cutting Tools aus Coventry in Großbritannien. Denn exakt in Form bringt das 1979 gegründete Unternehmen Zerspanungswerkzeuge aus PKD (polykristalliner Diamant) oder CBN (kubisch kristallines Bornitrid).

mehr...

Zerspanen

Scharf rund um die Uhr

macht die neue QXD 200 und kombiniert Erodieren, Freischleifen und Polieren. Die Schärfmaschine besitzt eine umfangreiche Werkstückführung und schafft damit die Voraussetzung für eine mannlose Ganztagsschicht.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zerspanen

Wenn es hart auf hart kommt

sind Werkzeughersteller mit der QXD 200 von Vollmer gut beraten. Die Universalmaschine kann unterschiedliche PKD-Werkzeuge (polykristalliner Diamant) mit Größen von bis zu 150 Millimetern Durchmesser und 200 Millimetern Länge flexibel bearbeiten.

mehr...

Zerspanen

Scharf gemacht

In weniger als 60 Sekunden schleift die von Brinkmann+Wecker neu entwickelte Drilldoctor-X-Reihe stumpfe und gebrochene Schneiden beschichteter und unbeschichteter Spiralbohrer aus Schnellschnittstahl (HSS) oder Hartmetall (HM) nach.

mehr...