Zerspanen

Riesig Schleifen

Sein kraftvolles, robustes und dynamisches CD-Schleif- und Bearbeitungszentrum MFP 100 konzipierte Mägerle mit einer Spindelleistung von 50 kW. Es entfaltet sein ganzes Leistungspotenzial dort, wo Werkstücke in großen Serien, bei hohen Abtragsvolumina und gleichzeitig hoher Präzision zu fertigen sind. Ein flexibler Baukasten gestattet kundenspezifische Maschinenkonfigurationen mit hoher Verfügbarkeit.

Die neue Maschine eignet sich zur Bearbeitung von Turbinenleit- und -laufschaufeln oder Hitzeschilden. Neben dem kompakten Design und dem hohen Arbeitsvolumen zeichnet sie sich vor allem durch ihren schnellen und flexiblen Werkzeugwechsler mit einem speziellen Zweifach-Doppelgreifer aus. Der Wechsler kann in der Standardausführung bis zu 30 verschiedene Werkzeuge aufnehmen - beispielsweise 15 Schleifscheiben und 15 Diamantformrollen für das kontinuierliche Abrichten während des Schleifprozesses. Die maximale Schleifscheibengröße beträgt Ø 300 mm, die der Abrichtrollen maximal Ø 160 mm. Auch eine Bestückung mit jedem anderen denkbaren Werkzeug wie Bohrer, Fräser, CBN-Scheibe oder Messtaster ist möglich. Da der Greifer immer gleichzeitig zwei "alte" Werkzeuge gegen zwei "neue" austauscht, ist der Werkzeugwechsler schnell. Optional ist eine Vergrößerung des Wechslers für die Aufnahme von 60 Werkzeugen möglich. Das Tool-Datenmanagement ist entsprechend ausgelegt: Es kann bis zu 500 verschiedene Werkzeuge handhaben.

Anzeige

Das Schleifzentrum ist standardmäßig mit einem 2-Achsen NC-Tisch ausgestattet (optional 3-Achsen). Für eine Maschine dieser Größenordnung ist die Aufstellfläche mit einer Breite von 4.6 m und einer Tiefe von 4.0 m raumsparend ausgelegt. Dennoch können große Werkstücke von Ø 615 mm x 547 mm bearbeitet werden. Die Beladung mit Werkstücken kann von vorn und von oben erfolgen, der Werkzeugwechsler wird bequem von außen bestückt. Dabei erleichtert die ergonomische Gestaltung den Zugriff auf das Werkstück und den rückseitigen Zugang für die Instandhaltung. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebslösungen

Auf schmalem Grat

Wo Hochspannung anliegt, kommt es auf jedes Detail an. Gussgrate an Isolatoren sind daher kein kosmetisches Problem. Bisher mussten die Grate in Handarbeit entfernt werden. Eine Anlage der fränkischen Sondermaschinenfirma Potzi automatisiert jetzt...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Nachhaltigkeit

Schleifen statt neu produzieren

Das Forschungsprojekt RoboGrind will mit einer KI-basierten, flexiblen Automatisierungslösung zur robotergestützten Oberflächenbearbeitung die Refabrikation verschlissener Komponenten wettbewerbsfähig gegenüber der Neuproduktion machen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schleifroboter

Höhere Produktivität dank Schleifroboter

Das Schleifen von zum Teil großflächigen Karosseriebauteilen nach dem Füllern ist unerlässlich für eine hervorragende Lackqualität. War dies bisher ein nicht einfacher Bearbeitungsschritt, so erledigt das nun ein Roboter mit sensitivem End-Effektor.

mehr...

Einschicht-Schleifscheiben

Kühler Schliff

Wie können Gießereien die Produktivität, Produktqualität und die Sicherheit ihrer Mitarbeiter verbessern? Mit den neuen galvanisch beschichteten Einschicht-Schleifscheiben Foundry X der Marke Norton Winter von Saint Gobain Abrasives.

mehr...

Okamoto-Läppsystem

Glänzendes Finish

Zum hochfeinen Läppen von unregelmäßigen Profilen – auch von kleinen Werkzeugen und Bauteilen – ist das Finishingsystem AeroLap des Schleifmaschinenherstellers Okamoto ausgelegt. 

mehr...