zurück zur Themenseite

Fachmessen

Daniel Schilling,

Automatica startet mit neuem Rhythmus

Zum Start der Automatica 2022 kündigten die Veranstalter den Folgetermin bereits für 2023 an.

Zwei Stunden nach Messestart strömen immer noch Besucher am Osteingang auf die Automatica 2022 © WEKA BUSINESS MEDIEN/ Daniel Schilling

618 Aussteller in sechs Messehallen empfangen seit heute in München-Riem die Besucher der Automatica 2022. Die Fachmesse für Robotik und Automatisierung findet in diesem Jahr gemeinsam mit den Messen Analytika und Ceramitec statt.

Vielversprechender Start

Staus auf den Zufahrtsstraßen und Gedränge an den Eingangsdrehkreuzen sind erste Hinweise auf guten Besucherzuspruch. Auch die Aussteller haben sich Mühe gegeben: Ein erster Rundgang zeigt zahlreiche Exponate zum Austesten an den Ständen.

Die Veranstalter von der Messe München nutzten den Messeauftakt dazu, eine grundlegende Veränderung anzukündigen: Die Automatica soll künftig gemeinsam mit der "Laser World of Photonics" stattfinden und ihren Takt von den graden auf die ungraden Jahre ändern. Nächster Termin wird der 27. bis 30. Juni 2023 sein.

Dr. Reinhard Pfeiffer, Geschäftsführer der Messe München lässt sich dazu mit den Worten zitieren: „Sowohl Laser wie Automatica bieten als Fertigungsgeneralisten Lösungen für alle Branchen. Und es gibt Schnittmengen, die ausbaufähig sind. Aussteller und Besucher beider Leitmessen können daher in Zukunft Mehrwerte schöpfen und damit den Messeauftritt noch wertvoller gestalten.“

Begleitet wird die Dopplemesse von dem Großkongress "World of Photonics Congress".

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Angewandte Forschung

Automatisierte Produktion

Von selbstlernenden Robotern für Feld und Fabrik über modernste Reinraumtechnologien, Verfahren zur Erklärbarkeit von maschinellem Lernen bis hin zu Softwaretools für die optimierte Produktion zeigt das Fraunhofer IPA Anwendungen und Services für...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige