zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Elektronikfertigungsmesse

Große internationale Präsenz

Die Productronica, die vom 12. bis 15. November in München stattfindet, steigert den Anteil internationaler Aussteller. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt haben sich 10 Prozent mehr ausländische Aussteller angemeldet, als 2011. Ebenso positiv ist die Beteiligung weiterer internationaler Gemeinschaftsstände: So haben erstmals Estland, Marokko, die Niederlande und Tschechien Gemeinschaftsstände angemeldet. Mit Frankreich, Großbritannien, Japan, Österreich und Ungarn sind bisher neun Länderbeteiligungen vertreten. Christian Rocke (Bild), Projektleiter der Messe, zur starken Nachfrage aus dem Ausland: „Der erneut gestiegene Anteil internationaler Unternehmen und Länderbeteiligungen unterstreicht die Position der Productronica als weltweit wichtigster Branchentreff. Die Kombination aus Innovationen und richtungsweisenden Weichenstellungen für die Zukunft ist sowohl für nationale als auch internationale Unternehmen von entscheidender Bedeutung.“ Gemeinschaftsstände aus Deutschland organisieren Bayern Innovativ, IHK Dresden und IHK Potsdam. ee

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Elektronikfertigung

Bohren von Mikrovias

Mit dem Tru Micro 3340 stellt Trumpf ein ideales Werkzeug für die Elektronikfertigung, beispielsweise bei Leiterplatten oder Displayglas vor. Dabei bietet er als Scheibenlaser den Vorteil, dass er unempfindlich gegen die Rückreflektion des Kupfers...

mehr...

Flächenportal EXCM

Schnell auf Position

Präzises und schnelles Positionieren bei engen Einbauverhältnissen – mit dem H-Portal EXCM von Festo soll dies auf einfache Weise machbar sein. Der Hersteller liefert dieses Portal direkt in Maschinen und Anlagen der Elektronikfertigung,...

mehr...