Werkstoffe

Block statt Leitung

Der Armaturen-Hersteller MIT Moderne Industrietechnik bietet mit seinem Wasserblock eine neue Lösung für die Wasserverteilung von Spritzguss-Maschinen in der Kunststoff verarbeitenden Industrie. Der Wasserblock ersetzt unübersichtliche Rohrleitungen und Einzelarmaturen und integriert die Vielzahl der bisher manuell zu betätigenden Kugelhähne in einer Einheit.

Alle Zu- und Abgänge sind übersichtlich an einem Block angeschlossen und die Umschaltung erfolgt über einen Schaltkasten zur zentralen Steuerung. Eine im System integrierte automatische Drucküberwachung sichert die Wasserzufuhr im Falle eines Schadens ab und beugt Überschwemmungen vor.

Die schnelle und vereinfachte Handhabung des Wasserblocks aus Vlotho-Exter sorgt für eine Zeiteinsparung und eine Minimierung von Bedienungsfehlern. Neben gesunkenen Prozesskosten wurde somit auch die Sicherheit erhöht und die Optik entscheidend verbessert. Zudem wurde der benötigte Einbauraum reduziert. Lagerfähige und vormontierte Komponenten bieten eine schnelle Montage und einen unkomplizierten Austausch. Mit dem modularen MIT-Blockkonzept lassen sich laut Hersteller „individuelle und optimale Lösungen für jeden Maschinenpark finden“.

Anzeige

MIT Moderne Industrietechnik zählt zu den führenden Herstellern und Zulieferern von Sonderarmaturen, Systemarmaturen und einbaufertigen Anlagenmodulen. Im Jahr 1989 als Handelsunternehmen in Bad Salzuflen gegründet, zeichnete sich schon 1992 nach ersten Eigenkonstruktionen der Wandel zum Industrieunternehmen ab. 1994 wurde aufgrund eines überdurchschnittlichen Wachstums daher das neue Gebäude in Vlotho-Exter gebaut. ms

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

On-Demand-Spritzguss

Aus einem Guss

Viele Anwender und Kunden setzen bei der Herstellung von Einzelteilen mithilfe des Spritzgussverfahrens auf traditionelle Vorgehensweisen. Dank moderner Prozesse kann der komplette Fertigungsprozess heute allerdings bereits aus einer Hand kommen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Rapid Prototyping

Proto Labs übernimmt Alphaform AG

Proto Labs erweitert mit der Übernahme des industriellen 3D-Druck-Dienstleisters Alphaform seine Angebotspalette. Proto Labs ist spezialisiert auf das Produzieren individueller Prototypen- und Produktionsteile in Kleinserien in sehr kurzer Zeit.

mehr...

3D-Druck

Produktdesign und Fertigung neu definiert

„Wir bemerken nach wie vor ein wachsendes Interesse an Fertigungsanwendungen wie Endbauteilen, Produktionshilfsmitteln und Werkzeugen – vor allem im Bereich des Spritzgusses“, so Andy Middleton, President und Geschäftsführer EMEA von Stratasys.

mehr...