Montagetechnik

Tool-Scanner: Selbst anordnen

Der Werkzeug-Dienstleister Hahn+Kolb erweitert sein Service-Portfolio und bietet einen mobilen Tool-Scanner als Mietgerät an. Mit ihm können Anwender direkt bei sich vor Ort individuelle Layouts gestalten und daraus einfach und schnell Hartschaum-Einlagen und Schattenbild-Folien erstellen lassen. So lassen sich Sonderwerkzeuge, vorhandener Werkzeugbestand und Werkstücke geschützt und übersichtlich in Schubladen und an Lochblechwänden aufbewahren. Der Anwender kann vollkommen eigenständig entscheiden, wie die Ordnung seiner Schubladen aussehen soll. Das Gerät scannt in einem einzigen Arbeitsschritt sämtliche Konturen der Werkzeuge und überträgt die Daten via UMTS unmittelbar an Hahn+Kolb; das Ganze dauert nur wenige Minuten, und der Kunde kann sein Werkzeug gleich wieder verwenden. Der Werkzeug-Dienstleister fertigt die Einlagen entsprechend der gelieferten Vorgaben und verwendet Hartschaum aus Polyethylen (PE); dies ist dank geschlossener Zellen beständig gegen die meisten Öle und Chemikalien. Die Bedienung des Tool-Scanners erfolgt einfach und intuitiv über einen Touchscreen – es bedarf keiner Einweisung oder Schulung. Auch ein Geräteaufbau ist nicht nötig – der Scanner kommt betriebsbereit ins Haus. Die PE-Einlagen sind bis zu einer Größe von 940 mal 710 Millimeter lieferbar – in verschiedene Farbkombinationen und Höhen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Betriebsstoffe

Aufräumer

Wer immer noch die Ansicht vertritt, eine Werkstatteinrichtung sei nur Mittel zum Zweck, der irrt. Das neue Betriebseinrichtungsprogramm Cubio von Bott räumt hier auf mit alten Vorurteilen. Der renommierte Hersteller möchte damit eine Arbeitswelt...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Montagetechnik

Geleitet vom Licht

Bilder und Lampen führen durch Schraubstock-Montage Mit einem Montagearbeitsplatzsystem erweiterte SSI Schäfer die Werkstatteinrichtung für Brockhaus Heuer. Die Innovation: pick@work verknüpft ergonomische Arbeitsplätze mit Pick by Light und...

mehr...

Betriebsstoffe

Darf es mehr sein?

Um einige entscheidende Zentimeter in die Breite gewachsen ist die neue Rollwerkbank von Gedore. Daraus ergeben sich Vorteile für die Unterbringung langer Werkzeuge. Die dürfen dann auch ordentlich Gewicht mitbringen, denn das Schwerlast-...

mehr...

Betriebsstoffe

Gut aufgehoben

Die neuen Werkzeugschränke von Hahn+Kolb bieten technische und preisliche Vorteile. Sie basieren auf drei Typenreihen mit Tiefen von 550, 700 und 800 Millimeter. Da jede Modellreihe mit unterschiedlichen Breiten und Höhen lieferbar sind, wird dem...

mehr...