Lineartechnik

Für leichte Brisen

Geräte zur Messung der Durchflussmenge von Flüssigkeiten und Gasen oder zur Messung von Windgeschwindigkeiten, sogenannte Anemometer, benötigen besonders reibungsarme Kugellager. Das Unternehmen GRW Gebrüder Reinfurt in Rimpar bietet für diese anspruchsvolle Anwendung ein Sonderkugellager mit einem speziellen Käfig, das die Anforderungen in Bezug auf das Anlauf- und dynamische Reibmoment sowie die zeitliche Stabilität des geringen Reibmoments erfüllt. Anemometer stellen deshalb extreme Anforderungen an die Lagerungstechnik, weil bereits kleinste Durchflussmengen oder schwacher Wind zu messen sind. Hier muss das Lager mit einer geringen Anlaufreibung in Rotation versetzt werden. Ein konstant niedriges dynamisches Reibmoment ist deshalb wichtig, damit während des Mess- oder Zählbetriebs keine Mikrobewegungen des Käfigs entstehen, die während der Messung zu zufälligen Messwertspitzen führen und somit das Ergebnis fälschen. Außerdem muss das Kugellager nach Abschalten des Medienstroms oder Abflauen des Windes eine reproduzierbare Auslauf-Dynamik zeigen. Den Kugellagerkäfig hat GRW eigens für diese Applikation entwickelt: Er besteht aus Hybridmaterial als Kombination aus rostfreiem Stahl und modifiziertem Polymer, das ihm die notwendige Festigkeit gibt und die Tiefziehfähigkeit für den Herstellprozess gewährleistet. Das Lager behält selbst bei Mangelschmierung seine besonderen Gleit- und Reibeigenschaften – dafür sorgt eine Transferschicht, die von der Käfigoberfläche über die Kugeln auf die Laufbahnen von Innen- und Außenring übertragen wird und den Festkörperkontakt nach dem Verlust des hydrodynamischen Schmierfilms verhindert. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige