Lineartechnik

Vorteil in der Presse

Die für neue Anwendungen entwickelten Maschinenelemente von ACE basieren auf Tubus-Strukturdämpfern. Da diese in ihrer ursprünglichen Größe nicht in die bestehenden Presswerkzeuge integrierbar waren, wurden sie in eine neue Form gebracht. Im Vergleich zu den PU-Federn übertrafen diese Lösungen nun die Ergebnisse um fast das Dreifache. Das wirkt sich positiv auf Lebensdauer und Betriebssicherheit der Presswerkzeuge aus. Zudem ließen sich die Anlagen erstmals über einen längeren Zeitraum mit voller Geschwindigkeit fahren. Aus Co-Polyester Elastomer bestehend, sind die Niederhalterdämpfer dafür zuständig, beim Öffnen der jeweiligen Presswerkzeuge nach dem Pressvorgang die Halteschrauben und damit auch die eigentlichen Werkzeuge zu schützen. Die Ablösung der PU-Federn durch die Niederhalterdämpfer führte zu einem Anstieg der Taktzahlen beim Umformen von Blech und zu einem Wettbewerbsvorteil derjenigen Automobilhersteller, die bereits mit den darauf umgerüsteten Presswerkzeugen arbeiten, sagt der Hersteller aus Langenfeld. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Rastbolzen

Positionieren und Halten

Von Ruland kommen jetzt auch Rastbolzen für unterschiedlichste industrielle Anwendungen. Rastbolzen sind federbelastete Vorrichtungen zur einfachen Verriegelung von Maschinenelementen im Rahmen einer einstellbaren Positionierung.

mehr...
Anzeige

Maschinenelemente

Jetzt mit Feder

Heinrich Kipp stellt mit dem Klemmanschlag für Nutprofile eine praktische Neuheit vor: Der gefederte Gewindebolzen verhindert Verkanten und vereinfacht das Verschieben des Anschlags.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Industriegasfedern

Ziemlich gut gewickelt

Kohls Maschinenbau setzt in den neuen Vertikal-Bandagiermaschinen Gasfedern von ACE ein. Wer wegen einer Sportverletzung schon einmal bandagiert wurde, weiß, wie wichtig eine gleichmäßige und plane Wicklung ist.

mehr...

Normelemente

Saubere Griffe

Ganter entwickelt gedichtete Normelemente aus Edelstahl, die sehr hohen Hygieneanforderungen entsprechen, etwa in der Medizintechnik und Pharma-Industrie. In vielen Bereichen geht es darum, Produkte ohne konservierende Zusätze herzustellen.

mehr...