Instandhaltung

Verkabelt

Das Unternehmen LVR-Infokom ist das Systemhaus des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR). Es hat sein zentrales Rechenzentrum in Köln erweitert und in einen Neubau ausgelagert. Mit der Neuverkabelung beauftragt wurde Dätwyler.

Im neuen RZ, das neben dem Rechnerraum auch mehrere Funktionsräume umfasst, sollten alle aktiven Komponenten mit einer zukunftssicheren Top-of-Rack-Verkabelung verbunden werden. Im Bereich Kupfertechnik war deshalb ein 10-Gigabit-fähiges Klasse EA-System ausgeschrieben. Im Glasfaserbereich wollte der Landschaftverband OM3-Multimode-Kabel und für die Anbindung nach außen OS2-Singlemode-Kabel in Bündeladerkonfektion, die auf beiden Seiten mit Kabelaufteilern und vorkonfektionierten LCD-Anschlüssen geliefert werden sollten. Neben der Abnahmemessung und einem Funktionstest der Verkabelung war eine Systemgarantie über 20 Jahre und eine vollständige Dokumentation gefordert, die auch die Messprotokolle und die Anbindung der aktiven Komponenten beinhalten musste. Außerdem umfasste das erweiterte Verkabelungsprojekt den Bau der Kabeltrassen, die Brandabschottung zwischen den Funktionsräumen und die Einhausung der Kabeltrassen im Korridor. „Das Angebot von Dätwyler hat uns nicht nur durch eine sehr wirtschaftliche Lösung insbesondere für die Glasfaserstrecken überzeugt, sondern auch durch einen plausiblen Plan, wie sich die sehr knappen Installationszeiten einhalten lassen“, erklärt Michael Kemper, Leiter Kommunikationstechnik bei LVR-Infokom.

Anzeige

Dätwyler realisierte den Auftrag in Turnkey-Verantwortung. In wenigen Tagen konnten die Teams des Unternehmens die Kupferkabel des Typs 7702 einziehen, mit Steckern konfektionieren und die etwa 1000 Strecken mit 16 Kilometern Gesamtlänge abschließend messen und dokumentieren. Die vorkonfektionierten Glasfaser-Trunkkabel kamen mit Messprotokollen in mehreren Teillieferungen und wurden installiert. Zu den verbauten Systemen gehören auch 1500 Patchkabel in Kupfer- und Glasfasertechnik, 400 Patchpanel und Rangierfelder sowie 200 optische Verteilerfelder. ms

Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Anzeige

Wettbewerbsvorteile bei großen Maschinen

Ob 3D-gedruckte Bauteile für Maschinen und Anlagen, Prototypen oder Hilfsmittel für die Konstruktion: Die Additive Fertigung ist für moderne Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Automatisierung nahezu unverzichtbar, wenn man in der...

mehr...

Lineartechnik

Transporttechnik aus dem Baukasten

Viele Transportaufgaben lassen sich mithilfe von Lineartechnik realisieren. Um das Zusammenspiel von Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung zu vereinfachen, bieten sich vorkonfigurierte Lösungen an. So kann der Aufwand für Recherche und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige