Hydraulik + Pneumatik

Druckluft gleich(t) Luxus?

Teseo stellt eine Online-Software zur Berechnung des ROI seiner modularen Rohrleitungssysteme vor. Denn: Druckluft ist acht- bis zehnmal so teuer wie Elektrizität. Nach einigen Jahren der Betriebsdauer können die Stromkosten zur Erzeugung der Druckluft, auch in kleinen Unternehmen also fünfmal höher sein, als die Kosten für das Verteilsystem.

Das Unternehmen ist Spezialist für Produkte, mit denen Leckagen reduziert bzw. vermieden und die Betriebskosten gesenkt werden können – etwa durch: geringere Reibung (glatte extrudierte Profile), keine Leckagen (formschlüssige Abdichtung mit O-Ringen), Modularität (geringere Kosten bei Änderungen), Planung (Service für 3D-Design und Anlagenauslegung), gegen Korrosion und Oxidation resistentes Qualitätsmaterial (geringere Instandhaltung) und hohe Fertigungsstandards.

Durch angemessene Auslegung, geringeren Betriebsdruck, schnelle Installation, rationalisierte Wartungsabläufe, modulares Layout und schnelle Veränderbarkeit können die Ausgaben reduziert werden. Im Vordergrund sollten aber nicht nur die Produkte stehen, sondern Lösungen zur Reduzierung von Druckluftkosten. Um weitere Kostensenkung zu erreichen, wurde die Berechnungssoftware mit einem Modul ergänzt, mit dem Kunden weitere Infos, technische Details und genaue Kosten für die Verteilanlage anfordern können. Es können Werte für Druckabfall, absoluten Anfangsdruck, Länge der Verteilanlage, Durchflussrate und Durchmesser der Rohrleitung berechnet werden. Mit dem Modul kann der Anwender eine Schätzung des ROI in Monaten durchführen, wobei die wirtschaftlichen Vorteile der Lösung mit anderen Systemen (Eisenrohrleitungen, Aluminiumrundrohr, Stahl) verglichen werden. Die Software bietet ebenso eine Schätzung der Kosteneffizienz für den Austausch einer alten Anlage.nh

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Auslegungs-Tool

Planetengewindetriebe berechnen

Mit der jüngsten Erweiterung des Auslegungs-Tools Linear Motion Designer (LMD) bietet Bosch Rexroth neue Möglichkeiten für die Berechnung von Gewindetrieben und Linearführungen. Lebensdauer und Schmiermitteleinsatz sind mit wenigen Klicks bestimmbar.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Planetengetriebe

Doppelplanetenstufen berechnen

Seit dem Kisssoft-Release 2019 ist es möglich, die Doppelplanetenstufe von Planetengetrieben zu berechnen. Diese erreichen durch zwei ineinandergreifende Planeten eine weitere Drehrichtungsumkehr zwischen den beiden Zentralrädern.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Berechnungssoftware

Gleason übernimmt Kisssoft

Die Gleason Corporation, Anbieter von Komplettlösungen rund ums Zahnrad, hat die Kisssoft AG mit Sitz in Bubikon, Schweiz übernommen. Kisssoft entwickelt Auslegungssoftware für Verzahnungen und Getriebe und bedient Kunden in vielen unterschiedlichen...

mehr...