Handhabungstechnik

Handhabungsfreund

Bei Öztec in Bad Oeynhausen macht die Arbeit jetzt noch mehr Spaß. Denn seit die Gebrüder Öztas ihren Mitarbeitern einen mobilen Säulenschwenkkran Mobilus von Vetter Krantechnik zur Seite gestellt haben, geht das Bestücken der acht CNC-gesteuerten Dreh- und Fräsmaschinen bei dem Lohnfertigungsbetrieb viel schneller, leichter und sicherer. Wo früher die schweren Werkstücke mit Stapler oder Manpower gehandhabt werden mussten, wird heute der Mobilus herangeholt und packt mit einem Permanentmagnet kräftig mit an. Der mobile Kran mit einem unendlichen Schwenkbereich von 360 Grad hebt Lasten bis zu 250 Kilogramm und kann mit seinem integrierten Fahrwerk von nur einer Person ganz schnell überall hingefahren werden, wo er benötigt wird. Die Stromversorgung erfolgt dabei über ein Verlängerungskabel. Somit gehören gefährliche Hauruck-Aktionen sowie lange Warte- und Ausfallzeiten von Mitarbeitern der Vergangenheit an. Auch die Ausschussquoten durch verkratzte oder beschädigte Werkstücke wurden reduziert. Der Hersteller bietet den mobilen Helfer mit Tragfähigkeiten von 125 bis 500 Kilogramm an. Zur Verfahrbarkeit auf Betonböden ist ein spezielles Fahrwerk erhältlich. Die Befüllung des Kranfußes mit hochverdichtetem Material ist als Zubehör lieferbar. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hallen- und Schwenkkrane

Von Künzelsau nach Kanada

Fünf neue Hallenkrane und zehn neue Schwenkkrane benötigte der weltgrößte Stahlproduzent Arcelor Mittal jüngst im Rahmen des Ausbaus einer seiner Erzminen in Kanada. Als das Unternehmen damit die Groupe Industriel Premium beauftragte, freute man...

mehr...

Säulenschwenkkrane

Ohne Warteschlange

Debus ist spezialisiert auf moderne Glühtechniken, spannungsarme Wärmebehandlung und Sandstrahlarbeiten. Zum Leistungsportfolio gehört auch eine Durchlaufstrahlanlage, auf der von Klein- und Konstruktionsteile gestrahlt werden.

mehr...