Handhabungstechnik

Magnet hilft halten

Magswitch ist ein Magnetsystem von Milwaukee und eine Lösung für schnelles, einfaches und sicheres Positionieren von metallischen Gegenständen. Dank extrem starker Magnetkraft ist das vielseitige System ein nützlicher Helfer bei Schweiß- und Montagearbeiten und eine praktische Alternative etwa zur Schraubzwinge. Die Idee ist so einfach wie wirkungsvoll: In den Elementen stecken jeweils zwei Magnete, von denen einer mit dem Handgriff bewegt werden kann. Eine leichte Drehung des Griffes um 180 Grad bewirkt ein Anziehen oder Abstoßen der beiden Magnete. Ziehen sich beide an, wirkt ihre Kraft auf das Metall und hält das Werkstück unverrückbar fest. Werden die Magnete so übereinander gedreht, dass sie sich gegenseitig abstoßen, heben sich die Kräfte vollständig auf. Es gibt keinen Restmagnetismus, und selbst kleinste Metallspäne bleiben deshalb nicht mehr haften. Zum Magswitch-Programm gehören Elemente für verschiedene Einsatzzwecke: Magnetpolklemmen sorgen für eine sichere Erdung auch auf unebenen Oberflächen. Universalhaken dienen als Halterung für Leitungen, Schläuche oder Werkzeuge. Beim schnellen und leichten Ausrichten von Werkstücken helfen Magnet-Quader. Durch Gewindebohrungen an allen Seitenflächen können die Quader ebenfalls mit Magnetwinkeln oder anderen Spannvorrichtungen verwendet werden. Praktisch sind die Magnetwinkel, die Milwaukee in zwei Größen – mit Haltekräften bis 68 oder 272 Kilogramm – anbietet. Der 90-Grad-Magnetwinkel garantiert ein exaktes, rechtwinkliges Fixieren von zwei Werkstücken zueinander. Gleiches ist auch mit dem flexibleren Vario-Magnetwinkel möglich. Hier lassen sich die Quader zusätzlich durch ein Gelenk in beliebigen Winkelpositionen fixieren. Bei beiden Winkeln ist es möglich, die Haltekräfte durch den Einsatz zusätzlicher Magnet-Quader noch zu verstärken. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Powergreifer

Handling schwerer Stahlteile

Goudsmit hat einen magnetischen Powergreifer entwickelt. Der Magnetgreifer lässt sich laut Hersteller unter anderem als Hebemagnet zum Aufnehmen oder Greifen schwerer ferromagnetischer Teile ab 6 mm einsetzen.

mehr...

Magnetgreifer

Hohe Haltekraft

In elektronikfreien Umgebungen, wie sie in Anlagen zur Blechumformung oft vorliegen, sind pneumatisch gesteuerte Magnetgreifer einfach integrierbar. Die neue Magnetgreifer-Familie von Fipa basiert auf einem doppeltwirkenden Zylinder.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Antriebstechnik

IE4-Asynchronmotoren: Super Wirkungsgrad

Für höchste Effizienz und Zuverlässigkeit bei gleichzeitiger Optimierung der Gesamtbetriebskosten stellt ABB die IE4-Motoren mit internationaler Wirkungsgradklasse vier vor. Basierend auf der robusten und bewährten Asynchronmotoren-Plattform von ABB...

mehr...
Anzeige

Antriebstechnik

Leistungs-Formel

Wie hohe Leistung auf kleinstem Raum untergebracht werden kann, ohne dass dabei Effizienz und Verlässlichkeit auf der Strecke bleiben, zeigt jeder einzelne Maxon-Motor auf praktische Art auf. Dass 170 Watt Leistung in einer handgroßen Umhüllung von...

mehr...

Montagetechnik

Total magnetisch

Wer benötigt einen Hufeisenmagneten? Nicht nur den findet man bei Schallenkammer. Das Unternehmen in Rimpar bei Würzburg hat alles, was magnetisch ist, im Angebot: Magnetband, Magnetfolie, Magnetschilder, Magnetgummi, Dauermagneten.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Antriebstechnik

Als äußerst anziehend

erweisen sich Magnete in verschiedenen Lebenslagen. Die Schallenkammer Magnetsysteme aus Rimpar bei Würzburg kann davon ein Lied singen. Der Spezialist für magnetische Folien, Magnetbänder und -streifen, Magnetgummi, Dauermagnete und Magnetsysteme...

mehr...

Zerspanen

Neue Wege

in der Lagerung von Rundtischen geht die Schaeffler Gruppe Industrie. Mit einer Kombination von Wälz- und Magnetlagern ist es ihr gelungen, eine starke Leistungserhöhung bei der Lagerung von Rundtischen zu erreichen.

mehr...

Antriebstechnik

Zwei externe Permanentmagnete

in Verbindung mit einem ASIC und Hall-Elementen sorgen für die Aktivierung des Sensorsystems in einem neu entwickelten Winkelcodierer. Diese F-Serie von TWK-Elektronik gibt es für Messbereiche von 1 bis 32.

mehr...