Handhabungstechnik

Um die Ecke halten

Winkelgelenke sind nach DIN 71802 genormt und dienen als Verbindungselemente zur Kraftübertragung bei beweglichen Eckverbindungen. Als Alternative bietet der Rosenfelder Hersteller Fluro-Gelenklager Hochleistungsgelenkköpfe mit integriertem Gewindebolzen an, die eine präzise Übertragung der Bewegungen bei hohen Krafteinwirkungen übernehmen. Beim Einsatz unter extremen Umweltbedingungen mit Staub, Schmutz oder Spritzwasser bietet der Hersteller zum Schutz der Gleitflächen und zur Verhinderung von Korrosion Dichtmanschetten an, die das Gelenk vor dem Eindringen unerwünschter Medien schützen und damit entscheidend zu einer längeren Lebensdauer beitragen. Die Lagerungen werden je nach Einsatzfall in den Gleitpaarungen Stahl/PTFE (wartungsfrei), Stahl/Bronze oder Stahl/Stahl angeboten. Für den maritimen Bereich sind die Gelenkköpfe auch komplett aus Edelstahl rostfrei erhältlich. Für den Einsatz im Automobilsport empfiehlt der Hersteller seine Motorsport-Gelenkköpfe mit einem Gehäuse aus hochfestem Stahl (42CrMo4). pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Trennen + Verbinden

Einen großen Kopf

haben die Big Head-Befestiger, die das Unternehmen Koenig Verbindungstechnik neu in sein Lieferprogramm aufgenommen hat. Die Befestiger aus Stahl und nichtrostendem Stahl eignen sich für den Einsatz mit verschiedenen Werkstoffen – etwa...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lineartechnik

Optimale Paarung

Gelenkköpfe sind nach DIN ISO 12240 genormt und bestehen aus einem Stangenkopf, der am Schaftende entweder mit einem Innen- oder Außengewinde versehen ist oder eine Anschweißfläche hat. In der Gehäusepassung dieser Stangenköpfe sind ebenfalls...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige