www.scope-online.de h Im neuen Jahr mit neuem Vorsitzenden: Martin Kapp wurde vom Vorstand des VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken) und des Fachverbandswerkzeugmaschi- nen und Fertigungssysteme im VDMA in seiner Herbstsitzung einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt.
Kapp tritt damit zum 01.
Januar 2010 die Nachfol- ge von Carl Martin Welcker an, der den Vorsitz satzungsgemäß mit Beendigung der zweiten Amtszeit nach sechs Jahren niederlegt.
„In der jetzigen Zeit ein solches Amt zu übernehmen, ist sicher nicht ganz ein- fach, denn gerade jetzt benötigen die Verbandsmitglieder besonders intensive Unterstützung“, resümiert Martin Kapp nach seiner Wahl.
„Die deutsche Werk- zeugmaschinenindustrie hat schwierige Monate hinter sich.
Wir sehen jedoch, dass die Talsohle beim Auftragseingang durchschritten sein könnte und sich die Nachfrage wieder etwas belebt“, so Kapp weiter.
Dafür sei die Branche auch sehr gut aufgestellt mit neuen Produkten und Lösungen, z.B.
Werkzeugmaschinen, die energiesparend arbeiten.
Martin Kapp ist im Hauptberuf Ge- schäftsführender Gesellschafter der Kapp Gruppe, Coburg.
Er ist seit fast 20 Jahren im VDW aktiv, zunächst im Technischen Ausschuss, dann in der Forschungsver- einigung Werkzeugmaschinen und Fer- tigungssysteme und seit 2001 auch im VDW-Vorstand.
Darüber hinaus engagiert er sich im Landesverband Bayern und im Hauptvorstand des VDMA sowie regional in der IHK Coburg und an der dortigen Fachhochschule.
ee /Kennziffer VDW, Frankfurt, Tel.
069/756081-0, Fax 756081-11, www.vdw.de /Werkzeugmaschinen/