www.scope-online.de Zum Leuchten bringen! Dafür ist es nun wieder die Zeit, ob Fenster oder gan- ze Häuserzeilen, von bunt mit Santa vor der Tür bis ro- mantisch verspielt – die Weihnachtszeit lockt.
Das ganze Jahr über Räume und Bereiche mit Licht erfüllt Herstel- ler Waldmann.
Das Unternehmen aus Villingen-Schwen- ningen integriert nun erstmals mit der neuartigen Ma- schinenleuchte Flat Tec Hybrid zwei unterschiedliche Lichttechnologien – Leuchtstoff und LED – in einem Ge- häuse mit minimaler Baugröße.
Die effiziente Leuchtstoffröhre ist eine 24 Watt T16- Lampe mit nur 16 Millimeter Durchmesser.
In der schlan- ken Lichtgestalt stecken enorme Kräfte.
Die T16 erzeugt, verglichen mit „dicken“ 26 Millimeter-Lampen, wesent- lich höhere Lichtströme.
Das Ergebnis: Mehr Wirkungs- grad, weniger Energieverbrauch und dadurch natürlich auch weniger CO2-Emmissionen.
Sie ist für die Grund- beleuchtung des Maschinenraums verantwortlich.
Wald- mann hat dafür eine spezielle 3D-Kegelprismenblende entwickelt.
Diese optimiert die symmetrische Lichtvertei- lung und sorgt gleichzeitig für Entblendung – wichtig für die Sicherheit des Bedienpersonals.
Die zweite Komponente stellen zwei Hochleistungs-LED á sechs Watt.
Die LED-Technologie ist der Halogenlampe in nahezu allen Punkten überlegen.
LED arbeiten mindesten 50.000 Stunden fehlerfrei und wartungsfrei.
Da das Licht nicht über einen Glühdraht, sondern elektronisch erzeugt wird, besteht keine Bruchgefahr infolge von maschinenbe- dingten Erschütterungen, Vibrationen oder häufigem Ein- und Ausschalten.
Die LED-Wärme wird nicht – wie bei Ha- logenlampen – nach vorne beziehungsweise in den Maschi- nenraum abgegeben, sondern nach hinten über die Platine und das Aluminiumgehäuse abgeleitet.
Dank der geringen Oberflächentemperatur können auch keine Schmier- und Kühlmittel in das Schutzglas einbrennen.
Die Lichtquali- tät bleibt als über Jahre ungetrübt.
Soweit zur LED-Technik generell.
Das Besondere bei dieser Maschinenleuchte: Das Licht der beiden LED wird durch eine spezielle Optik abge- winkelt und auf den Bearbeitungsbereich fokussiert.
ee Dezember 2009 32 Maschinenelemente hh Peter Schröder GmbH Silcherstr.
38 • D-74172 Neckarsulm Tel.: +49 (0) 71 32/99 60-0 Fax: +49 (0) 71 32/99 60-60 info@schroederschrauben.de www.schroederschrauben.de /Kennziffer /Kennziffer /Kennziffer Herbert Waldmann, Villingen-Schwenningen, Tel.
07720/601-100, Fax 601-290, www.waldmann.com /Maschinenleuchte/