www.scope-online.de Dezember 2009 6 Magazin hh Weltweite Allianzen haben es generell ins sich, gravierende Neuerungen mit sich zu bringen.
So auch diese: Dassault Systèmes (DS) und IBM kündigen die Absicht an, die IBM PLM- Vertriebstätigkeiten in DS zu integrie- ren.
Erwartet wird eine Ausweitung von PLM in allen Branchen.
DS beabsichtigt, die IBM Tätigkeiten hinsichtlich Vertrieb und Kundenservice des Product Lifecyc- le Management (PLM) Software-Anwen- dungsportfolios von DS für eine Sum- me von etwa 600 Millionen US-Dollar in Barmitteln zu übernehmen.
Darin einge- schlossen sind die Kundenverträge und die zugehörigen Aktivposten.
Die Trans- aktion soll in der ersten Hälfte des Jah- res 2010 abgeschlossen werden.
Während die Transaktion durchge- führt wird, erwarten beide Unterneh- men, dass ihre laufenden Geschäftsak- tivitäten, einschließlich Kundenservice und Produktverfügbarkeit, wie gewohnt fortgeführt werden.
Nach Abschluss der Transaktion und Integration der PLM- Tätigkeiten beider Unternehmen werden DS PLM-Kunden von vereinfachten Ab- wicklungsmodalitäten und Support-Pro- zessen für das marktführende PLM-Port- folio von DS profitieren.
DS und IBM ha- ben außerdem die nächsten Schritte in ihrer langjährigen Geschäftsbeziehung festgelegt und planen, DS als einen IBM Global Alliance Partner einzuführen.
“Die wachsende Zahl an Unternehmen, die PLM und die Zusammenarbeit in ei- ner 3D-Umgebung einführen und inte- grieren, erfordert ein tiefes Branchen- wissen“, sagt Bernard Charlès, Präsident und CEO von Dassault Systèmes.
„Die geplante Integration der IBM Vertrieb- sorganisation und der dazugehörigen Geschäftstätigkeiten ist die größte In- vestition in der Geschichte unseres Un- ternehmens.
Unsere Kunden und Part- ner stehen bei uns an erster Stelle.
Wir schaffen eine weltweit effiziente Ver- triebsorganisation, um jedem Unterneh- men in jeder Branche die Vorteile von V6 PLM Anwendungen zugänglich zu machen.“ ee /Product Lifecycle Management/ /Kennziffer Dassault Systèmes, Stuttgart, Tel.
0711/49074-0, Fax 49074-100, www.3ds.com Ein kräftiges Wachstum des Geschäfts kann die Versandhandels- tochter Profishop der Jungheinrich AG verzeichnen.
Das Unternehmen ist seit drei Jahren erfolgreich im Markt und hat heute mehr als 30.000 Produkte für Be- triebsausstattung im Programm.
„Wir haben das Versandhandelsgeschäft im Jahr 2006 begonnen“, sagt Stefan Wiss- ler, Geschäftsführer des Profishops.
„Dass der Erfolg unsere hohen Erwartungen so übertrifft, damit haben wir nicht gerech- net.“ Im September 2007 ging der Shop deshalb auch in Österreich an den Start.
Die Zahl der Mitarbeiter hat sich seitdem mehr als verdoppelt.
Deutlich gestiegen ist auch die Anzahl der angebotenen Ar- tikel, die über Katalog und Internet ver- trieben werden.
lg /Betriebsausstattung/ /Kennziffer Jungheinrich, Hamburg, Tel.
040/6948-0, Fax 6948-1777, www.jungheinrich.de Ein unschlagbares Duo sind die FMB und die Energiearena.
Die beiden ostwestfälischen Messen haben mit einem Plus bei Ausstellern und Besuchern geschlossen – mit guter Stimmung und zu- friedenen Teilnehmern.
5.350 Fach- besucher hatten den Weg ins Mes- sezentrum Bad Salzuflen gefunden – ein leichtes Plus gegenüber dem Vorjahr.
Ebenso erfreulich war die Entwicklung bei den Ausstellern: 403 Unternehmen präsentierten sich.
„Es war schon erfreulich, in einem angespannten Konjunkturumfeld mehr Aussteller zu gewinnen,“ betont Peter H.
Meyer, geschäftsfüh- render Gesellschafter des Messever- anstalters Survey Marketing + Consulting.
„Dass trotz genereller Sparzwänge und res- triktiver Reisebedingungen auch mehr Besucher kamen, unterstreicht die wachsende Bedeutung der FMB.
Mit der Etablierung der FMB und der Energiearena hat der gesamte norddeutsche Raum einen wichtigen neuen Anziehungspunkt erhalten- auch über die Region hinaus.“ Ausführliche Infos finden Sie unter www.scope-online.de mit Eingabe der Kennziffer.
ee /Kennziffer 160/ Survey Marketing & Consulting, Bielefeld, Tel.
0521/96533-0, Fax 96533-99, www.survey.info /Messe Maschinenbau/ Süße Zwanzig ist sie geworden in diesem Jahr und 48.595 Gäste haben sie besucht: Die SPS/IPC/Drives 2009 übertraf alle Erwar- tungen.
Angesichts der aktuellen Wirt- schaftslage ist dies ein deutlich posi- tives Zeichen für die ganze Automatisie- rungbranche.
„Wir sind mit der SPS 2009 hochzufrieden.
Unsere Besucherfrequenz lag sogar noch höher als 2008.
Auch die Qualität der Gespräche war noch besser“, so Dr.
Thomas Höfling, Geschäftsführer der Sick Vertriebs GmbH.
Hartmut Pütz, Executive Vice President Factory Auto- mation bei Mitsubishi Electric bestätigt: „Nahezu jedem Gespräch liegt ein echtes Kundeninteresse mit konkreten Projekten zugrunde.
Und es kommen die Entschei- der.
Das macht die SPS zum Kernpunkt unserer Messeaktivitäten.“ Die Messe war geprägt von den Neuigkeiten und der In- novationskraft der 1.237 Ausstellern.
Und am Rande der Kongress, das Forum für Experten aus Industrie und Wissen- schaft: 281 Teilnehmer nutzten die Ver- anstaltung für die Diskussion neuer Trends, Wissenstransfer und intensives Networking.
ee /Messe Automatisierung/ /Kennziffer Mesago, Stuttgart, Tel.
0711/61946-0, Fax 61946-98, www.mesago.de www