www.scope-online.de 12 Übersetzungen Mit dem PLFN 200, dem ersten Großge- triebe von Neugart, lassen sich ab so- fort Drehmomente von 630 bis zu 2880 Nm realisieren.
Selbstverständlich gibt es dieses Flanschgetriebe in gewohnter Qualität mit der Abtriebsgeometrie ähn- lich EN ISO 9409.
Zudem hat die neue Entwicklung ein Standardverdrehspiel von 3 und 5 arcmin mit reduziertem Verdrehspiel 1 arcmin.
Die neue Baugrö- ße 200 hat mit den definierten Nenn- drehmomenten mit die höchste Leis- tungsdichte, die momentan am Markt erhältlich ist.
Insgesamt stehen dem Konstrukteur zwölf unterschiedliche Übersetzungen von i=3 bis i=100 zur Verfügung.
Das Unternehmen fertig zum größten Teil im badischen Kippenheim.
Mit über 20 Vertretungen und Niederlassungen ist es zugleich in allen wichtigen Indus- trienationen der Welt vertreten.
In USA und China bedienen Montage-Werke die dortigen Märkte und ermöglichen dort höhere Flexibilität sowie bessere Liefer- zeiten.
st November 2011 28 Antriebstechnik hh Schaltschränke von S bis XXL.
SCHALTSCHRÄNKE STROMVERTEILUNG KLIMATISIERUNG SPS/IPC/Drives in Nürnberg, 22.-24.11.2011 in Halle 5, Stand 111 Großgetriebe Kennziffer Neugart, Kippenheim, Tel.
07825/847-0, Fax 847-102, www.neugart.de Bewegungsintensive Aufgaben Mit seinem durchgängigen Produktport- folio bietet Lenze effiziente Lösungen für unterschiedliche Maschinenaufgaben.
Mit der Wahl der Automatisierungsarchi- tektur sind bereits grundlegende Weichen gestellt.
Erfahrene Vertriebs- und Appli- kationsingenieure des Unternehmens un- terstützen den Kunden bereits in der frü- hen Phase der Maschinenentwicklung.
Ob zentrale oder dezentrale Bewe- gungsführung – mit seinem umfang- reichen Produktportfolio bietet das Un- ternehmen Systeme für die Realisierung beider Architekturen: Der L-force Con- troller 3200 C für zentrale Bewegungs- führung ist eine Steuerungsplattform für Controller-Based Automatisierungs- systeme.
Die Umrichterreihen Servo Drives 9400 und Inverter Drives 8400 bilden dagegen die Basis für effiziente Drive-Based Automation.
Mit dem Soft- waretool Drive Solution Designer (DSD) lässt sich die für die Maschinenaufga- be passende Antriebslösung auswäh- len und auslegen und das insbesonde- re unter Berücksichtigung der Ener- gie-Effizienz: Durch den integrierten Energiepass ist es besonders leicht, ver- schiedene Antriebslösungen auf ihren Energiebedarf hin zu prüfen und zu ver- gleichen.
st Antriebslösungen Kennziffer Lenze, Hameln, Tel.
05154/82-0, Fax 82-2800, www.lenze.com