www.scope-online.de November 2011 8 Magazin hh Umwandlung vollzogen Die durch den Aufsichtsrat bereits im September angekündigte Umwandlung der Schaeffler GmbH in eine Aktienge- sellschaft (Schaeffler AG) ist mit der Ein- tragung in das Handelsregister wirksam geworden.
Die Schaeffler GmbH heißt damit ab sofort Schaeffler AG.
Unter der Aktiengesellschaft werden wie bis- her das gesamte operative Geschäft und alle operativen Beteiligungen an Kon- zerngesellschaften der Schaeffler Grup- pe sowie Liegenschaften der Gruppe ge- bündelt.
Damit, so Jürgen M.
Geißinger, Vorstandsvorsitzender der Schaeffler AG, sei die geplante und seit längerer Zeit be- kannte Transformation hin zu einer Ak- tiengesellschaft erfolgreich abgeschlos- sen.
Dies verschaffe dem Unternehmen noch mehr unternehmerische Flexibilität und vielfältige Möglichkeiten.
Ein Bör- sengang sei nicht geplant.
Die Unternehmensgruppe ist ein welt- weit führender Anbieter von Wälzlagern und Linearprodukten ebenso wie ein re- nommierter Zulieferer der Automobilin- dustrie für Präzisionskomponenten und Systeme in Motor, Getriebe und Fahrwerk.
An 180 Standorten in mehr als 50 Ländern wurde im Jahr 2010 ein Umsatz von rund 9,5 Milliarden Euro erwirtschaftet.
Mit über 70.000 Mitarbeitern weltweit ist sie eines der größten europäischen Industrie- unternehmen in Familienbesitz.
lg Leute, Leute Prof.
Berthold Leibinger, Trumpf Professor Berthold Leibinger, Vorsitzender der Aufsichtsgremien der Trumpf Gruppe, erhielt vom Laser Institute of America den Arthur L.
Schaw- low Award.
Die Auszeichnung, mit dem bereits Nobelpreisträger Theodor Hänsch geehrt worden war, gilt als einer der renommiertesten Preise im Bereich der Laserforschung.
Der mit 2.000 US-Dollar dotierte Arthur L.
Schawlow-Preis wird seit 1982 jährlich verliehen.
Er zeichnet ein herausragendes Lebens- werk in der Grundlagen- oder angewandten Laserforschung aus, das zum fundamentalen Verständnis der Wechselwirkung zwischen Licht und Materie beigetragen hat.
nh Kevin Samuelson, Infor Pam Murphy, Infor Infor ernennt mit sofortiger Wirkung Kevin Samuel- son (Bild) zum Chief Financial Officer und Pam Mur- phy zum Chief Operating Officer des Unternehmens.
Samuelson ersetzt den in Ruhestand gehenden CFO Raj Rajaji, der noch für sechs Monate im Unterneh- men bleiben wird, um einen reibungslosen Über- gang zu gewährleisten.
nh Friedrich Losberger, Losberger Friedrich Losberger wird zum Jahresende aus der Losberger Group ausscheiden und die Verantwortung an sein erfahrenes Geschäfts- führerteam abgeben.
Als neuer Sprecher der Geschäftsführung wur- de Berndt Zoepffel berufen, der durch Uwe Braun, Carlo Dyckhoff und Matthias Raff als weitere Geschäftsführer unterstützt wird.
nh In Richtung Wachstum Siemens ist mit Wirkung zum 1.
Oktober 2011 mit weiterentwickelter Struktur in das Geschäftsjahr 2012 gestartet.
Der neu gegründete Sektor Infrastructure & Cities nimmt wie geplant seine Arbeit auf.
Damit gliedert sich das operative Geschäft künf- tig in die Sektoren Industry, Infrastruc- ture & Cities, Energy und Healthcare.
Mit dem neuen Sektor will das Unternehmen an dem dynamischen Wachstum von Städ- ten und Infrastrukturinvestitionen füh- rend teilhaben.
„Wir richten unser Ge- schäft konsequent auf Wachstum aus.
Mit der neuen Aufstellung rücken wir noch näher an unsere Kunden.
Der Sektor In- frastructure & Cities eröffnet uns zusätz- liche Geschäftschancen auf dem Wachs- tumsmarkt Städte“, sagte Peter Löscher, Vorsitzender des Vorstands der Siemens AG.
„Städte stehen vor der großen Heraus- forderung, Wachstum und Lebensqualität in Einklang zu bringen.
Wir können ih- nen umfassende Lösungen dafür aus einer Hand anbieten.
Um die Bedürfnisse von Städten noch besser bedienen zu können, fokussieren wir uns mit dem neuen Sektor auf Städte und Infrastrukturen“, sagte Ro- land Busch, CEO des neuen Sektors.
In diesen Tagen überschreitet die Welt- bevölkerung die Grenze von sieben Milli- arden Menschen.
Immer mehr Menschen wollen und werden in Städten wohnen.
Bereits heute lebt dort über die Hälfte der weltweiten Bevölkerung.
In 20 Jahren wird dieser Anteil auf 60 Prozent steigen.
An- gesichts dieses Wachstums werden Städte weltweit massiv in den Ausbau ihrer Infra- strukturen investieren müssen.
lg Schleifautomat Kennziffer Schaeffl er, Herzogenaurach, Tel.
09132/82-0, Fax 82-4933, www.schaeffl er.de Neustrukturierung Kennziffer Siemens, München, Tel.
089/636-00, Fax 6363-2825, www.siemens.com Peter Löscher Jürgen M.
Geißinger