/Kennziffer Schonenden Umgang erwarten Spindel, Führungen und Lager.
Walzenstirnfräser haben hier ein „zartes Händ- chen“.
Wie die, die Avantec Zerspantechnik anbietet.
Das Unternehmen, das als erstes einen Walzenstirnfräser in modularer Scheibenbauwei- se entwickelte, hat seine be- währte Multiring-Familie um mehrere Durchmesser und Bodenring-Varianten erwei- tert, was die individuelle Ein- setzbarkeit und Besonderheit dieses Werkzeuges nur unter- streicht.
Somit deckt die Pro- duktpalette Durchmesser von 32 bis 125 Millimeter ab.
Für jeden Durchmesser sind Bo- denringe in verschiedener Ausführung als Standard zu beziehen.
Die modulare Scheiben- bauweise des Multirings EM/FM90 ermöglicht Aus- krag- und Schneidenlängen, die dem jeweiligen Bearbei- tungsfall angepasst werden können.
Eine Präzision der Bearbeitung und die Rund- laufgenauigkeit, die auch bei großen Auskraglängen gege- ben sind, werden durch die spezielle Verbindung der ein- zelnen Schneidenringe er- reicht.
Hierbei lassen sich Schneidenlängen von 3xD bis 4xD erreichen.
Ein weicher Schnitt wird durch die eingesetzten En- duro-Wendeplatten mit hochpositivem Spanwin- kel erzeugt.
Durch die rech- te und linke Anordnung der Wendeschneidplatten ent- steht am fertig montierten Werkzeug eine abwechselnd positive und negative Ver- wendelung.
Dadurch werden die axial wirkenden Zug- und Druckkräfte reduziert.
Die- ser Fräser schont Spindel, Führungen und Lager, die Leistungsaufnahme ist im Vergleich zu allen herkömm- lichen Walzenstirnfräser ex- trem gering, wodurch sich die Zerspanleistung um ein Vielfaches erhöht.
1989 durch Gustav Werthwein gegründet, zählt das unabhängige Familien- unternehmen noch zu den jungen Unternehmen in der Branche der Werkzeugan- bieter.
Als Vorreiter in der Entwicklung hochpositiver Werkzeugsysteme hat sich es in der Branche einen Na- men gemacht.
Durch die aus- schließliche Konzentration auf das Thema Fräsen kann das Unternehmen Prozesse oder Anwendungen schneller aufnehmen, gewissenhafter analysieren und aufgrund des Fundus schneller reagie- ren, um konkurrenzfähig zu bleiben.
ee h Neu Die innovative 3MTM Transferklebstoff Serie 360! • Schnellere und leichtere Verarbeitung • Auf schwierigen und niederenergetischen Untergründen • Für schlankere Schichtaufbauten und mehr Designfreiheit • Weniger Klebstoffrückstände beim Stanzen • Als Transfer- und doppelseitige Klebebänder Nahtlose Arbeitsabläufe durch starke Klebkraft bereits nach wenigen Sekunden.
Ein neuer Sprung in der Klebstoffentwicklung! Mehr Informationen unter: Hotline 0 21 31 / 14 - 34 71 oder auf www.3M-Klebetechnik.de /Walzenstirnfräser/ /Kennziffer Avantec, Illingen, Tel.
07042/8222-0, Fax 8222-33, www.avantec.de