www.scope-online.de infrastruktur.
Um das Risiko von Fehlinvestitionen möglichst gering zu halten und rechtzeitig mit durchsetzungsfähigen Technologien auf dem Markt zu erscheinen, wären verbindliche Standards und Einigkeit unter den Hersteller hilfreich.
In der Technik selbst gibt es keine fundamentalen Diffe- renzen, doch derzeit rangeln die verschiedenen In- teressengruppen noch um eine endgültige Einigung bezüglich der künftigen Ladesysteme.
Zukunftsträchtige Ladesysteme Lapp Systems und Bals zeigen an einem Gemein- schaftsstand eine Reihe von Lade-Varianten.
Sie entsprechen dem neuen VDE-Standard, an dem auch namhafte Automobilhersteller mitgewirkt haben.
Die passende Anschlussleitung kommt von Lapp und heißt Ölflex Charge.
Das Spiralkabel ist halogenfrei, flammwidrig, ölbeständig und für einen Temperaturbereich von -40 bis +90 Grad ausgelegt.
Daher eignet es sich perfekt für Einsatz- bedingungen mit starker Beanspruchung.
Dazu Armin Heß: „Ein derartiges Kabel muss bei jeder Witterung zuverlässig funktionieren.
Zudem sollte es beim Betanken nicht unübersichtlich über den Boden gezogen werden oder das Fahrzeug beschä- digen.
Deshalb bieten wir dieses Ladesystem kun- denspezifisch konfektioniert und vorzugsweise in speziellen, flexiblen Spiralformen an.“ Von Bals Elektrotechnik, Spezialist für elektro- technische Steckvorrichtungen für den Weltmarkt, kommt die komplette Steckvorrichtungsreihe mit Stecker, Kupplung, Anbaudose und Gerätestecker zur Fahrzeugeinspeisung.
Über zwei zusätzliche Kontakte in der Steckvorrichtung kann zukünftig der Datenaustausch zwischen Fahrzeug und Ener- gieversorgung erfolgen.
Mit dem neuen Ladesystem hat die Lapp Grup- pe ihre Kompetenz im Bereich e-Mobility weiter strategisch ausgebaut.
Das Portfolio umfasst auch spezielle und patentierte Hochvoltverkabelungen für die neue Fahrzeuggeneration.
Diese Hochvolt- Leitungen werden im Fahrzeuginneren eingesetzt und können kundenspezifisch konfektioniert in verschiedenen Anschlusstechniken hergestellt wer- den.
So verwendet etwa der Automobilzulieferer Continental für die Serienproduktion der Hybrid- speicher des neuen Mercedes-Benz S 400 Blue- hybrid spezielle Systemverbindungen von Lapp.
Diese Kabel und Stecksysteme werden im inneren der Lithium-Ionen-Batterien eingesetzt.
Zudem ist Lapp im Austausch mit namhaften Unternehmen, h Pioneering new technologies Pioneering new technologies ? Druck- und Kraftsensoren ? verschiedene Dünnschicht- materialien verfügbar ? hohe Medienverträglichkeit ? kundenspezifische Ausführungen Sensor-Technik Wiedemann GmbH Am Bärenwald 6 · 87600 Kaufbeuren, Deutschland Telefon +49(0)8341 9505-0 www.sensor-technik.de Dünnschichttechnik Messetermine eCarTec München 19.
– 21.10.2010 BAUMA CHINA Shanghai, China 23.
– 26.11.2010 ? Speziell für den Einsatz in mobilen Arbeitsma- schinen und Nutzfahrzeugen ? Druckbereiche von 0 ...
25 bar bis 0 ...
800 bar realisierbar ? max.
Medientemperatur 150 °C ? medienberührende Teile und Gehäuse aus Edelstahl ? modernste Fertigungsmethoden nach ISO/TS 16949 ? preisgünstig im Serieneinsatz Drucktransmitter M01 SPS/IPC/DRIVERS Nürnberg 23.
– 25.11.2010 /Kennziffer