/Kennziffer Am Frühstückstisch mit Conti Tech sitzen Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit, wenn Sie Marmela- de mögen.
Die Spezialriemen des Unter- nehmens übernehmen nämlich häufig den Verschließvorgang in Verschließ- maschinen für Konservengläser.
An- triebsriemen werden in vielen Maschi- nen der Nahrungsmittelindustrie ein- gesetzt.
Sie sind hygienischer und lei- ser als andere Lösungen und haben eine hohe Dauerhaltbarkeit.
Etliche Herstel- ler der Branche vertrauen auf die Erfah- rung und das Know-how des Kautschuk- und Kunststoffspezialisten Conti Tech.
Das Unternehmen liefert Riemen für zahlreiche Anwendungen der Lebens- mittelindustrie.
Nicht nur Getreidemühlen und Kaf- feemaschinen werden von den Riemen des Herstellers angetrieben, auch Kon- servengläser werden von den Riemen verschlossen.
Die Riemen werden in weiten Bereichen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie eingesetzt.
Sie sor- gen zum Beispiel dafür, dass beim Früh- stück Konfitüre, Saft oder Babybrei für die Kleinsten auf dem Tisch kommen.
Die gefüllten Konservengläser lau- fen auf einem Transportband kontinu- ierlich durch die Maschine und bekom- men dort ihre Nockendrehverschlüsse zugeführt und lose aufgelegt.
Den Ver- schließvorgang übernehmen dabei zwei Spezialriemen, die parallel mit unter- schiedlicher Geschwindigkeit über die Verschlüsse laufen.
Unter einem Ver- schließschuh drücken die Riemen von oben auf die noch lose aufliegenden Verschlüsse und drehen aufgrund der unterschiedlichen Geschwindigkeit die Konserve zu.
Anlagenabhängig können so bis zu 50.000! Konservengläser pro Stunde verschlossen werden.
Die Unternehmensgruppe ContiTech ist ein eigenständiger Konzernbereich der Continental AG und umfasst sieben spezialisierte, operative Geschäftsbe- reiche.
ContiTech setzt dabei auf die de- zentrale Führung der Einheiten mit vol- ler Ergebnisverantwortung.
Die transpa- rente Gliederung der Geschäftsbereiche in Produkt-Markt-Segmente ermöglicht ein besonders hohes Maß an Markt- und Kundennähe.
lg Oktober 2009 48 Antriebstechnik hh /Spezialriemen/ /Kennziffer Contitech, Hannover, Tel.
0511/938-02, Fax 938-81770, www.contitech.de Gemütlicher Landhausstil oder kühle Designermöbel, das ist die Frage, die sich auch Unternehmen häufig stellen - nicht nur, was das Mobiliar angeht, sondern auch bei der Einrichtung ihres Internet- auftritts.
Da hat sich der Spezialist für Lineartechnik THK für letzteres entschieden: In sachlichem Grau präsentiert er seine Internetseiten.
Und das mit Absicht: Die klaren Linien visualisieren übersichtlich eine Fülle neuer Inhalte für Konstrukteure, Ge- schäftspartner und alle weiteren Interessierten.
Neben klar strukturierten Daten und Hintergründen zum Unternehmen und den Produkten bietet die Website im Technikbe- reich detaillierte Informationen zu allen Komponenten und Lösungen.
Die Linearsysteme, Lager und Spindeln werden auf den Internetseiten nicht nur hinsichtlich ihrer technischen Daten vorgestellt.
Zahlreiche, auch außergewöhnliche Beispiele zeigen, wie vielfältig die Produkte in unterschiedlichsten Anwendungen ein- gesetzt werden.
Für Kunden, die spezifische Informationen zu bestimmten Produkten benötigen, gibt es auch einen Login-Bereich.
Darin bieten die Ratinger für registrierte Kunden auch CAD-Daten, Tools und weiteren hilfreichen Support.
Auch die Absicht ist dieselbe wie beim Möbelkauf: Mit dem neuen Internetauftritt ver- einheitlicht die internationale Firmengruppe ihre Websites, so dass sich die Benutzer der jeweiligen Seiten gleich „zu Hause“ fühlen.
ee /Kugelgewindegetriebe/ THK, Ratingen, Tel.
02102/7425-0, Fax 7425-299, www.thk.de /Kennziffer Diverse Artikel erweisen sich nicht nur als sparsame Ge- räte in allen Phasen des Lebenszyklusses, brauchen sie doch keine Kost und sind auch sonst frei von jeglicher Fürsorge.
Nein, auch Frequenzumrichter können deutliche Einsparpotenziale in allen Pha- sen des Lebenszyklusses von Maschinen und Anlagen bieten, zum Beispiel durch die Skalierbarkeit in Funktion und An- triebsperformance.
Mit dem „Base-Line C“ führt Lenze die Basisausführung der Inverter Drives 8400 jetzt auch mit einer CAN-open-Schnittstelle ein.
Der Spezia- list für Antriebs- und Automatisierungs- technik kombiniert damit die Kostenvor- teile der Einsteiger-Ausführung mit dem weit verbreiteten asynchronen, seriellen Bussystem.
Das Gerät ist als spannungs- gesteuerter Drehzahlsteller oder im Be- trieb mit sensorloser Vektorregelung zu- geschnitten für den Einsatz in kontinuier- lichen Prozessen – zum Beispiel in Förder- antrieben.
Mit der CANopen-Schnittstelle ist die Einsteiger-Ausführung leicht in die Anla- genkommunikation integrierbar – etwa in Richtung SPS oder auch für den direkten Datenaustausch mit dem funktional um- fangreicher ausgestatteten Frequenzum- richter 8400 Ausbaustufen State-Line und High-Line.
Die klare funktionale Abstu- fung der Ausführungen sorgt dafür, dass sich jeweils der für eine Anwendung ge- nau passende Frequenzumrichter auswäh- len lässt.
Eine zwölfseitige Produktbro- schüre finden Sie unter www.scope-on- line.de mit Eingabe der Kennziffer.
ee /Frequenzumrichter/ /Kennziffer Lenze, Aerzen, Tel.
05154/82-0, Fax 82-2800, www.Lenze.com www