Kennziffer August 2012 4 Magazin hh Haluk Menderes Exklusiv bei SCOPE-Online Anwenderbericht Versandsoftware: „Wenn Werkzeuge reisen“ Die Versandabwick- lung bedeutet für viele Unternehmen ei- nen erheblichen Zeit- und Verwaltungsauf- wand.
Erwin Halder entschied sich daher für die gleichzeitige Einführung eines neuen ERP-Systems sowie die Nutzung einer Kombination aus Ver- sand- und Exportsoftware von BEO.
Welche Vorteile die Gesamtlösung bietet, lesen Sie unter www.scope-online.de mit Auswahl der Ausgabe 07/2012 Kennziffer 1006.
kf Fachbericht Schweißkantenformer: „Blank und oxidfrei soll es sein“ Hochwertige Schweiß- kanten bilden die entscheidende Basis für sichere Schweiß- verbindungen.
Doch welches Verfahren zur Schweißkantenvor- bereitung eignet sich unter welchen Bedingungen am besten? Was das Unternehmen Trumpf dem Anwen- der empfiehlt, lesen Sie unter www.scope- online.de mit Auswahl der Ausgabe 07/2012 Kennziffer 1007.
kf Anwenderbericht Bearbeitungszentrum: „Mit Kopfarbeit erfolgreich“ Als man beim Maschi- nenhersteller Martin in Ottobeuren die Großteilebearbeitung neu organisiert, soll ein neues, univer- selles Bearbeitungs- zentrum für die Fer- tigung schwerer Tischplatten angeschafft werden.
Warum die Wahl auf die SHW Maschinenfabrik fiel, lesen Sie unter www.
scope-online.de mit Auswahl der Ausgabe 07/2012 Kennziffer 1008.
kf Anwenderbericht Gebäudetechnik: „Hohe Verfügbarkeit, geringere Kosten“ Bei der Modernisie- rung der Gebäude- technik in seinem Un- ternehmensgebäude in Wien griff Phoenix Contact den Trend zur Virtualisierung auf.
Welche Vorteile diese Vorgehensweise bietet, lesen Sie unter www.scope-online.de mit Auswahl der Aus- gabe 07/2012 Kennziffer 1009.
kf Neue Denkanstöße Welche können Fertigungsunternehmen heute effizienter produzieren und sich im globalen Wettbewerb behaupten? Ant- worten will das Forum Effektive Fabrik geben.
Es findet am 26.
September 2012 bereits zum fünften Mal statt.
Hauptred- ner der diesjährigen Tagung in der Stadt- halle Hockenheim ist der prominente Börsen- und Finanzexperte Dirk Mül- ler, auch bekannt als Mr.
DAX und Au- tor der Bestseller „C(r)ashkurs“.
Er zeigt auf, welche Chancen und Risiken sich für Fertigungsunternehmen durch die aktu- ellen Entwicklungen auf dem internatio- nalen Finanzmarkt und die wechselhafte Wirtschaftslage ergeben.
MES-Experten aus Industrie, Beratung und Forschung erklären zudem, wie mit Hilfe moderner MES-Lösungen die Produktivität syste- matisch gesteigert werden kann.
Im An- schluss an die Tagung können die Teil- nehmer an einer Führung auf dem Ho- ckenheimring inklusive Besuch des Mo- torsportmuseums teilnehmen.
„330 Teilnehmer – die Resonanz auf das letzte Forum zeigt, dass Unternehmen nach Lösungen für Produktivitätssteige- rungen suchen und sich in diesbezüglich intensiv mit dem Thema MES beschäfti- gen.
Das Forum Effektive Fabrik bietet ih- nen dafür eine ideale Plattform.“, so Prof.
Jürgen Kletti, Geschäftsführer des Veran- stalters MPDV Mikrolab.
Das Forum Effek- tive Fabrik richtet sich an Geschäftsführer und leitende Mitarbeiter produzierender Unternehmen.
In einer Kombination aus Fachvorträgen und Best-Practice-Beispie- len erhalten die Teilnehmer Handlungs- impulse und neue Denkanstöße.
Für die Veranstaltung wird keine Teil- nahmegebühr erhoben.
Um frühzeitige und verbindliche Anmeldung wird gebe- ten.
Das Tagungsprogramm und Informa- tionen zur Anmeldung stehen zum Down- load bereit unter www.scope-online.de mit Eingabe der Kennziffer.
kf Forum Effektive Fabrik Kennziffer MPDV Mikrolab, Mosbach, Tel.
06261/9209-0, Fax 18139, www.mpdv.de Weltweite Investitionen Im April 2012 übernahm Eplan den bishe- rigen Händler Eplan Italia Srl.
mit Sitz in Vimodrone/Mailand.
Fast 3.500 Lizenzen im italienischen Markt und ein rund 30- prozentiger Marktanteil sind die Basis, auf der das österreichische Software- unternehmen als neuer Inhaber aufbau- en will.
20 neue Mitarbeiter stärken die Eplan-Organisation, die über 600 Mitar- beiter beschäftigt.
„Wir können neue Pro- dukte und unser Dienstleistungsportfolio in Italien nun besser vermarkten“, sagt Haluk Menderes, Geschäftsführer von Eplan Software & Service.
Auch Vorbe- reitungen für den Markteintritt in Japan sind im Gange.
Maximilian Brandl, Vorsit- zender der Geschäftsführung: „Wir sind bereit, weltweit zu investieren.
Unsere Software ist in 16 und bald in 17 Sprachen verfügbar.“ Die Stärke des Unternehmens im Verbund der Friedhelm Loh Group si- chere Investitionen, die den Kunden die Sicherheit gebe, auf einen Partner mit Zukunft zu setzen, so der Firmenchef.
Ein Praxisvorteil für mehr Kundennutzen sei zudem die Nähe zu Rittal.
Die Schwes- tergesellschaft im Unternehmensverbund hat ein Vertriebsbüro in Mailand und be- treibt bei Verona eine Fertigung.
kf Expansion Kennziffer Eplan, Monheim, Tel.
02173/3964-0, Fax 3964-25, www.eplan.de www