www.scope-online.de Für Pneumatikantriebe Zur diesjährigen Fachmesse Achema in Frankfurt hatte der Pumpen- und Ar- maturenspezialist KSB eine neue Gene- ration seiner multifunktionalen Arma- turensteuerungen und Stellungsregler für pneumatische Schwenk- und Linea- rantriebe im Gepäck.
Die Funktionali- täten der neuen Einheiten Amtronic und Smartronic reichen von einfachen Auf- /Zu-Schaltungen einer Pneumatikarma- tur mit Endlagensignalisation bis hin zur Übernahme von Regelaufgaben, die unabhängig von einer übergeordneten Leitwarte ausgeführt werden.
Auf diese Weise bekommt der Anwender ein Kom- plettpaket bestehend aus Armatur, An- trieb und intelligenter Steuerung oder Stellungsregler, das im Werk fertig para- metriert und getestet wird.
Eine VDI/VDE-Schnittstelle zwischen dem Stellungsregler und dem Antrieb ermöglicht den direkten Aufbau auf die KSB-eigenen Schwenkantriebe der Bau- reihen Actair und Dynactair.
Laut An- bieter KSB stellt das eine einfache und zugleich kostengünstige Lösung dar, da Aufbauteile und externe pneumatische Verrohrungen überflüssig sind.
Außer- dem würden mögliche Fehlerquellen und das Risiko von unerwünschten Druck- luftverlusten so deutlich reduziert.
Die Steuerluftversorgung, die elektro- nischen Steuer- und Regelkarten sowie die elektrischen Anschlüsse befinden sich in separaten Bereichen.
So ist jede dieser Funktionen bei der Inbetrieb- nahme und den Wartungsarbeiten ge- schützt.
Diese räumliche Trennung und ein Gehäuse aus Polykarbonat gewähr- leisten ein hohes Maß an Robustheit und Zuverlässigkeit.
Die manuelle Betä- tigung der Pilotventile und die Einstel- lung der Betätigungszeiten sind von au- ßen möglich.
Zu den möglichen Ausstattungsdetails gehören intelligente Stellungsregler (mit anwenderfreundlicher grafischer Schnitt- stelle oder über Hart-Protokoll frei pro- grammierbar), Kompatibilität mit Profi- bus DP oder AS-i-Feldbussen, Selbst- kalibrierung des Winkelpotentiometers ohne mechanische Begrenzung, eine große Auswahl an mechanischen Endla- genschaltern oder Näherungsinitiatoren sowie die Ausführung nach ATEX II 1 G.
Die neuen Einheiten sind nach eigenen Angaben für nahezu alle Anwendungen prädestiniert.
kf August 2012 24 Automatisierung/Steuerungstechnik hh IT & Business Halle 3 Stand C51 Kennziffer Stellungsregler Kennziffer KSB, Frankenthal, Tel.
06233/86-0, Fax 86-3401, www.ksb.com Für kostensensitive Anwendungen Das Unternehmen Jetter erweitert den modularen I/O-Sys- tembaukasten JX3 um das Peripheriemodul JX3-MIX1.
Es verfügt über acht universelle Ein- und Ausgänge, drei analoge Eingänge, einen Analogausgang, einen schnellen Zähler und einen Schrittmotorcontroller.
In Kombination mit einer Jet- control-Steuerung des Typs JC-340-0 und einem I/O-Modul JX3-DIO16 hat das JX3-MIX1-Modul im Wesentlichen dieselbe Funktionalität wie die NANO-Steuerungs-Generation.
Dies je- doch bei wesentlich besserer Performance, höherer Auflösung und größerer Genauigkeit der analogen Signale.
Die JetControl-300-Steuerungen verfügen über eine Ether- net-Schnittstelle und werden in der Hochsprache Jetsym STX programmiert.
Dank seiner Vielseitigkeit eignet sich das Modul besonders für kostensensitive Anwendungen oder auch - in Kombination mit einer Jet- control-340-Steuerung - für den Einstieg in die Jetweb-Technologie.
Eine dezentrale An- wendung ist in Kombination mit JX3-Busköpfen möglich.
Diese sind für den Systembus des Unternehmens oder für Ethernet bereits verfügbar.
kf Peripheriemodul Jetter, Ludwigsburg, Tel.
07141/2550-0, Fax 2550-425, www.jetter.de Kennziffer