August 2012 37 Bei rasanter Befüllung Vor rund zehn Jahren hat Vega die Vi- sion einer einheitlichen und einfachen Füllstand- und Druckmesstechnik mit Plics verwirklicht.
„Wir setzen auf das Baukastenprinizp“, erklärt Holger Sack, Leiter Produktmanagment, gegenüber SCOPE.
„Unsere Idee ist einfach: Jedes Messgerät wird nach Eingang der Bestel- lung aus vorgefertigten Einzelkompo- nenten zusammengestellt.
So erhalten unsere Kunden das optimale Messgerät für ihre individuellen Applikationsbedin- gungen – maßgeschneidert und schnell.
80 Prozent unserer Produkte können wir so innerhalb von fünf Arbeitstagen lie- fern.“ Als Mitglied der Plics-Familie ver- eint der neue Geführte Radar-Sensor Ve- gaflex 81 alle Vorteile des Sensorkon- zepts: bewährte Bauformen in Stab-, Seil- und Koaxialausführung, standardi- sierte Prozessanschlüsse und verschie- dene Gehäuse- und Elektronikvarianten.
Durch Umschalten der Elektronik gibt der Sensor entweder ein Füllstand- oder ein Trennschichtsignal aus.
Die Sensoren eignen sich für die Füll- stand- und Trennschichtmessung in allen Flüssigkeiten und stellen bis zu Tempera- turen von -20 bis +200 °C und Prozess- drücken von -1 bis 100 bar exakte und zuverlässige Messergebnisse sicher – in Dosierbehältern oder Lagertanks genau- so wie in Bypass- oder Standrohren.
Sie werden bereits abgeglichen ausgeliefert.
Mit der Schnell-Inbetriebnahme-Funk- tion wird der Anwender in wenigen und nachvollziehbaren Schritten durch die Einstellungen geführt.
Die automatische Sondenende-Verfolgung ermöglicht die Messung von Medien mit einer Dielektri- zitätszahl kleiner 1,6.
Dazu kommt eine schnelle Messwertanpassung für die Mes- sung auch bei rasanter Befüllgeschwin- digkeit.
Wichtig beim Befüllen kleiner Behälter.
Für Anwendungen in toxischen Medien können die Sensoren mit einer gasdichten Durchführung ausgerüstet werden.
Für die Wartung verfügt der Ve- gaflex 81 über Asset-Management-Funk- tionen nach NE 107.
Zusätzlich werden in der Sensorelektronik Diagnoseinforma- tionen unlöschbar gespeichert.
Die Sen- soren verfügen über alle erforderlichen Zulassungen, z.
B.
ATEX, FM, WHG bis SIL2/3.
ee h STAUFF ? Walter Stauffenberg GmbH & Co.
KG Im Ehrenfeld 4 ? 58791 Werdohl ? Tel.: (0 23 92) 9 16 - 0 ? Fax: (0 23 92) 9 16 - 160 ? sales@stauff.com www.stauff.com Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter Komponenten für die Fluidtechnik STAUFF Schellen STAUFF Test Filtration Technology Diagtronics Hydraulikzubehör Ventile Flansche Hauptkatalog STAUFF ONE jetzt anfordern! Benötigt keine Zusatzgeräte Als Antwort auf die Kundenfrage „Gibt es da nicht etwas besseres?“ hat Watson Marlow Pumps eine neue Lösung zur Dosierung von Chemikalien entwickelt.
Die neue ventillose Pumpenreihe, so der Anbieter, benötigt keinerlei Zusatzgeräte, steigert die Produktivität und reduziert Chemikalienabfälle durch eine lineare und zuverlässige Dosierung, die präziser abläuft als bei herkömmlichen Memb- ranpumpen mit Magnetantrieb oder Schrittmotor.
Die Qdos 30-Serie bietet einen Regelbereich von 5000:1.
Der Volumenstrom bewegt sich zwischen 0,1 bis 500 ml/Min.
bis maximal 7 bar und lässt sich über manuelle, analoge und Profibus-Steueroptionen nach Schutzart IP66 einfach integrieren.
Dank der patentierten Renu-Pumpenkopf-Technologie ist die Dosierpumpe vollständig abgedichtet und ermöglicht eine sichere Wartung ohne Werkzeuge.
Die Pumpen arbeiten effizient und bieten einen linearen Volumenstrom von 0,1 bis 500 ml/Min.
bei 7 bar und das auch unter schwierigen Bedingungen, wenn Druck, Viskosität und Feststoffgehalt variieren.
Darüber hinaus benötigen die Pumpen weder Dichtungen noch Ventile, die verstopfen, undicht werden oder korrodieren können.
Das bedeutet, dass selbst ätzende, grobe, viskose, scherempfindliche, ausga- sende Flüssigkeiten, Schlamm oder Flüssigkeiten mit suspendierten Feststof- fen sicher verarbeitet werden können.
Zu den umfangreichen Steuermöglich- keiten zählen die Funktionen zur Überwachung des Flüssigkeitsstandes, zur Rückgewinnung von Flüssigkeiten, zur Leitungsentlüftung sowie eine intuitive Bedienung.
kf Radar-Sensor Kennziffer Vega Grieshaber, Schiltach, Tel.
07836/50-0, Fax 50-201, www.vega.com Dosierpumpe Kennziffer Watson-Marlow, Rommerskirchen, Tel.
02183/4204-0, Fax 82592, www.watson-marlow.de