Viele Funktionen Um Produktionsabläufe in Echtzeit sicht- bar zu machen, beinhaltet der Itac-EMI- Service ab sofort das Visualisierungssys- tem Sphinx Open Online des neuen Koope- rationspartners in-Integrierte Informati- onssysteme.
Das Visualisierungssystem stellt die gesamte Prozesskette grafisch dar und basiert ebenso wie die MES-Suite 7 auf der Java Enterprise-Technologie.
Es ist somit ideal auf der Technologieplatt- form Itac-Artes zu betreiben.
Das Visualisierungssystem ermögli- cht die Überwachung und Steuerung von Prozessen über das Internet.
Die Lösung verfügt über Komponenten, die sich für die hochwertige Visualisierung sowie das grafische Engineering eignen.
Die of- fenen Schnittstellen der Real Time Gra- fik Engine ermöglichen die einfache In- tegration in verschiedene Lösungen.
„Der EMI-Service zur Fabrikvisualisierung in Echtzeit ist eine zentrale MES-System- funktionalität im Zuge unserer Add On- Services“, erklärt Dieter Meuser, Techno- logievorstand der iTAC Software.
„Sphinx Open Online ist flexibel einsetzbar und ermöglicht die Realisation komplexer Visualisierungen innerhalb kurzer Zeit.
Durch die gewonnenen Daten können un- ter anderem Performance-Engpässe sowie Qualitätsschwankungen sichtbar gemacht und reduziert werden.
Die größten Trei- ber für Fertigungsbetriebe hinsichtlich des Einsatzes unseres EMI-Services sind deutliche Effizienzerhöhung und Kosten- einsparungen“, so Meuser weiter.
Die MES-Suite des Unternehmens ist plattformunabhängig.
Durch die Koopera- tion offeriert das Unternehmen ab sofort eine professionelle Lösung zur effizienten Erstellung von Managementdashboards auf Basis der gewonnenen Betriebs-, Ma- schinen- und Qualitätsdaten bis hin zur Visualisierung auf mobilen Clients – und das ohne Programmieraufwand.
Kurzporträts der beiden Kooperations- partner finden Sie unter www.scope-on- line.de mit Eingabe der Kennziffer.
ee www.scope-online.de Juli 2012 16 Special MES hh Partnerschaften Seit mehr als fünf Jahren implementiert Cenit als strategischer Entwicklungs- und Bera- tungspartner von SAP und Right Hemisphere integrierte Lösungen für die Erzeugung, Verwaltung und Nutzung von hochoptimier- ten 3D-Produktgeometrien in SAP.
Mit der Übernahme der Firma Right Hemisphere doku- mentiert SAP die Bedeutung der Produktvisu- alisierung für Entscheidungsprozesse bei Fer- tigungsunternehmen.
Auf dem SAP Service- Marktplatz wurde gerade die erste Version der Right Hemisphere-Technologie als integrierter Bestandteil der SAP Softwareauslieferung verfügbar gemacht.
Begleitet wird die Softwa- reauslieferung durch ein standardisiertes Implementierungsangebot, das SAP und Cenit im Rahmen der SAP Rapid Deployment Solutions zurzeit gemeinsam erarbeiten.
Im Juni stellen die Experten von Cenit gemeinsam mit SAP die neuen Möglichkeiten zum Aufbau eines Visual Enterprise vor.
Eingebettet in typische Geschäftsprozesse bei Fertigungsunternehmen wird die neue Technologie in konkreten Anwendungsszenarien dargestellt.
Beispiele aus erfolgreichen Kundenimplementierungen unterstützen das Verständnis für den praxisgerechten Einsatz der neuen Lösungen.
ee PLM Cenit, Stuttgart, Tel.
0711/7825-30, Fax 7825-4000, www.cenit.de Kennziffer Dieter Meuser Visualisierungssysteme Kennziffer Itac Software, Dernbach, Tel.
02602/1065-0, Fax 1065-30, www.itac.de Mit MES auf Draht „Ganz entscheidend ist die Softwareun- terstützung und das Controlling des Fer- tigungsprozesses“, weiß Harald Kim- merle, Geschäftsführer von IT Enginee- ring.
Im Laufe der Jahre hat er in zahl- reichen Projekten bei Drahtverarbeitern und Herstellern von Stanz- und Biege- teilen eins festgestellt: „Die Kunden un- serer Kunden ziehen die Schrauben im- mer fester.
Ob Liefertermintreue oder die Einhaltung individuell definierter Stan- dards: Wer nicht mithält, fliegt raus.“ Er hat beobachtet, dass Unternehmen un- ter diesem Leistungsdruck mitunter die Kosteneffizienz aus dem Blick verlieren.
Der Aufwand, der durch Auftragsunter- brechungen oder Sonderschichten ent- steht, wird nicht immer realistisch be- wertet.
Zudem kommt es vor, dass Fer- tigungsunternehmen Aufträge zu Preisen anbieten, die in einem Missverhältnis zu den Fertigungskosten stehen.
„Unser MES-System EMC ist speziell auf die Pro- zesse der Branche ausgerichtet.
Disposi- tion, Vertrieb und Fertigung erhalten als Entscheidungsgrundlage übersichtlich die Informationen, die sie für ihre Arbeit tatsächlich benötigen.“ Die modular aufgebaute MES-Software für Fertigungsfeinplanung, Betriebsdaten-, Maschinendaten- und Prozessdatenerfas- sung (BDE/MDE/PDE), Maschinenperso- nalzeiterfassung und Reporting ermög- licht die Unterstützung und Optimie- rung integrierter Produktionsabläufe.
Das Dienstleistungsspektrum reicht von der Konzeption über die Einführung bis hin zur Betreuung im laufenden Betrieb.
ee Harald Kimmerle MES Kennziffer IT Engineering, Pliezhausen, Tel.
07127/9231-0, Fax 9231-11, www.ite-web.de www