Kennziffer Wiederholgenau Spanndorne kommen typischerweise bei Bearbeitungsprozessen wie Drehen, Frä- sen, Schleifen, Verzahnen oder auch beim Messen von Werkstücken zum Einsatz.
Da nahezu jedes Werkstück über eine Boh- rung verfügt, sind die Spannmittel einfach und universell einsetzbar.
Norelem bietet sowohl Spanndorne für Durchgangsboh- rungen als auch für Sacklochbohrungen mit seitlicher Klemmung in elf verschie- denen Größen von 4,1 bis 175 Millimeter.
Problemlos lassen sich bei den aus Bau- stahl gefertigten Spanndornen durch Dre- hen und Fräsen individuelle Spanndurch- messer erzeugen.
Je nach Größe und Mo- dell erzielen die Spanndorne Spannkräfte bis zu 44,5 Kilonewton.
Sämtliche Typen sind sofort lieferbar.
Aktiviert werden die Spanndorne über eine Spannmutter oder Spannschraube.
Weil der Durchmesser des Befestigungs- flansches stets absolut konzentrisch zum Spanndurchmesser ist, kann für alle An- wendungen eine hohe Wiederholgenau- igkeit gewährleistet werden.
Spanndorne für Durchgangsbohrungen lassen die Bearbeitung von fünf Seiten sowie Mehrfachspannung zu.
Bedingt sind sie auch im Rahmen automatisier- ter Fertigungsverfahren einsetzbar.
Bei Spanndornen mit seitlicher Klemmung und Flansch lässt sich der Sockel bei Be- darf in einer Passbohrung oder mit Pass- stiften zentrieren.
Diese Spanndorne kommen vorwiegend in Bearbeitungs- zentren, aber auch bei Bohr- und Fräs- maschinen zum Einsatz.
Spanndorne mit seitlicher Klemmung und Einspannzap- fen hingegen eignen sich insbesondere für die Zweit- und Nachbearbeitung von Dreh- und Frästeilen mit Sackloch.
ee Juli 2012 28 Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen hh Spanndorn Kennziffer Norelem Normelemente, Markgröningen, Tel.
07145/206-0, Fax 206-66, www.norelem.de In derselben Position Ein bekanntes Problem beim Fasen- schnitt ist die Notwendigkeit einer hoch- dynamischen Werkzeugnachführung be- ziehungsweise Korrektur mit der ganzen Maschine.
Die dafür erforderliche Achs- dynamik der Führungsmaschine ist nur mit kostspieliger Antriebstechnik reali- sierbar.
Eckelmann hat nun die Perspek- tive umgekehrt und ein Fasenaggregat entwickelt, das die Werkzeugspitze zum alleinigen Dreh- und Angelpunkt macht.
Durch einen von Roboter-Kinematiken bekannten fixen Tool-Center-Point (TCP) bleibt die Werkzeugspitze bei dieser Lö- sung in Bezug auf das Werkstück wäh- rend des gesamten Bahnverlaufs immer in derselben Position.
Das Werkzeugko- ordinatensystem bewegt sich also mit dem Werkzeug mit.
Der Brenner wird da- für um eine C-Achse nachgeführt: Mit ei- ner Drehgeschwindigkeit von 120 Grad/ s und bis zu einem Drehwinkel von cir- ca 540°.
Der Plasmabrenner ist um na- hezu 45° schwenkbar (A-Achse), mit ei- ner Geschwindigkeit von 100 Grad/s.
Die in das Fasenaggregat integrierte Z-Ach- se korrigiert CNC-gesteuert den Abstand zur Werkstückoberfläche mit einer Ge- schwindigkeit von 125 mm/s.
Insgesamt erzielt das Aggregat damit eine Genauig- keit von ±0,5 mm am Tool-Center-Point.
Dank der robusten Konstruktion ist das Fasenaggregat für die rauen Bedingungen beim Plasmaschneiden gerüstet.
Das Fa- senaggregat eignet sich besonders für Maschinenbauer, die ihre Kompetenzen im Fasenschnitt ausbauen möchten und eine technologisch ausgereifte und an- passungsfähige Komplett-Lösung als „Up- grade“ für ihre Maschinen suchen.
Die Eckel mann Ak ti en ge sell schaft und ihr Toch ter un ter neh men Ferrocontrol Steue rungs sys te me sind mit tel stän di sche Un ter neh men für die elek tri sche Au to- ma ti on von Maschinen und An la gen.
Das Spek trum reicht von der kom pak ten Ge rä- te steue rung bis zur Au to ma ti sie rung ver- teil ter In dus trie an la gen.
ee Plasma-Fasenaggregat Kennziffer Eckelmann, Wiesbaden, Tel.
0611/7103-0, Fax 7103-133, www.eckelmann.de Qualität am Zahn Fast überall, wo sich etwas bewegt und dreht, sind Zahnräder mit im Spiel.
Sie erfüllen eine ganz zentra- le Funktion, vor allem in der Auto- mobilindustrie, im Maschinenbau, in der Antriebstechnik sowie im Industriegetriebebereich.
Die Glea- son Corporation, weltweit führen- der Anbieter für die verschiedens- ten Produktionsprozesse rund um das Zahnrad, präsentierte im Juni im Rahmen ihres 2.
Verzahnungs- forums ihre neuesten Lösungen zur Zahnradherstellung.
Gewissermaßen frisch vom Band ist die neue Wälz-Schälmaschine P 90 PS.
Sie wurde auf dem Verzahnungsforum erstmals einem größeren Publikum präsentiert.
Aufbauend auf dem bewährten P 90 Konzept, wurde sie in mehrjähriger Entwicklung für den Pro- zess Wälzschälen (Power Skiving) von kleineren bis mittleren Werkstücken im Modul- bereich bis 2,5 Millimeter ausgelegt.
Mit ihr können Verzahnungen mit Störkonturen sowie Innenverzahnungen wirtschaftlich gefertigt und mit bewährter Automation beschickt werden.
Sie ist geeignet zur Herstellung von zylindrischen Innen- und Au- ßenverzahnungen.
ee Wälz-Schälmaschine Gleason-Pfauter, Ludwigsburg, Tel.
07141/404-0, Fax 404-500, www.gleason.com Kennziffer 147