www.scope-online.de Juli 2012 42 Elektrotechnik + Elektronik hh Neue Maßstäbe Die neue Baureihe modularer Barcodeleser BCL 300i von Leuze Electronic wurde um eine Gerätevariante mit integrierter Profi- net-Schnittstelle erweitert.
Der damit aus- gestattete Barcodeleser BCL 348i kann so- mit direkt, also ohne zusätzliche Software, in das Profinet-Netzwerk eingebunden und über die Hardware-Konfiguration (HW-Con- fig) parametriert werden.
Zusätzlich kann mit einem bereits integrierten Switch ein Netzwerk in Linienstruktur aufgebaut wer- den.
Die neue Schnittstelle unterstützt die Real-Time-Kommunikation (RT) sowie die Anforderungen der Conformance Class B.
Die Baureihe ist auch mit integrierter Profib- us-Schnittstelle verfügbar.
Neben verschiedenen Schnittstellen und unterschiedlichen Optiken setzt die Barcodeleser-Baureihe hinsichtlich der Modularität auch neue Maß- stäbe in Bezug auf die möglichen Anschlusstechniken.
Je nach Bedarf kann der Anwender zwischen M12-Steckverbindern und Klemmen- hauben mit Federkraftklemmen oder mit festen Anschlusskabeln wählen.
Somit sind aufgrund der Modularität alle Variationen der elektrischen Kontaktierung nach indivi- duellen Anforderungen möglich.
kf Energieführungskette Wechselrichter Kennziffer Sputnik Engineering, Neuhausen, Tel.
07158/98619-0, Fax 98619-11, www.solarmax.com Optimierte Wechselrichter Die Wechselrichter der MT-Serie gehö- ren aufgrund ihrer hohen Wirkungsgrade und Flexibilität zu den effizientesten Produkten die Sputnik Engineering un- ter der Marke Solarmax vertreibt.
Mit den neuen MT2-Wechselrichtern setzt das Schweizer Unternehmen diese Traditi- on fort.
Seit April stehen fünf individu- ell einsetzbare Stringwechselrichter der MT-Serie zur Verfügung: Die neuen Ge- räte 10MT2, 13MT2 und 15MT2 mit zwei MPP-Trackern sowie die bisherigen Mo- delle 13MT und 15MT, die nun unter den Namen 13MT3 und 15MT3 (drei MPP-Tra- cker) geführt werden.
„Bei dezentral aufgebauten gewerb- lichen, industriellen und landwirtschaft- lichen Großanlagen mit homogenem So- largenerator sind meist schon zwei Tra- cker für optimale Erträge ausreichend.
Bei den neuen MT2-Wechselrichtern ha- ben wir daher auf einen dritten Tracker verzichtet und den Eingangsstrom pro Tracker angehoben“, erklärt der leiten- de Produktmanager Olaf Geistlinger.
„Da- mit sind die Geräte noch besser auf die genannten Zielanwendungen abgestimmt und können außerdem zu einem hervor- ragenden Preis-Leistungsverhältnis an- geboten werden.“ Wie alle Produkte des Anbieters gelten auch die MT2-Modelle als zuverlässige Qualitätswechselrichter.
Mit Wirkungs- graden von bis zu 98 Prozent maximieren sie – wie alle MT-Geräte – die Erträge ei- ner jeden Anlage.
Die dreiphasigen Geräte verfügen über maximal zwei Strangan- schlüsse pro Tracker.
Dadurch kann wei- terhin auf eine Strangabsicherung ver- zichtet werden.
Mit einem höheren Ein- gangsstrom von 18 A pro Tracker sind die MT2-Wechselrichter besonders vorteilhaft bei Hocheffizienz-Modulen.
Die leichte und kompakte Bauweise sowie die gut zu- gänglichen Anschlüsse ermöglichen eine schnelle und einfache Installation.
Alle MT-Wechselrichter erfüllen die ge- setzlichen Vorgaben und Normen – dar- unter die für Deutschland gültigen Nie- der- und Mittelspannungsrichtlinien – und können in einer Vielzahl von Län- dern inner- und außerhalb Europas eingesetzt werden.
kf Barcodeleser Leuze electronic, Owen, Tel.
07021/573-0, Fax 573-199, www.leuze.de Kennziffer Absolut Spänedicht Die geschlossene Energieführungsket- te TKA55 wurde speziell für den Einsatz in Umgebungen mit Spänen und Schmutz entwickelt.
Die Konstruktion verhindert das Eindringen von Fremdkörpern in den Leitungsraum und sorgt für einen zuver- lässigen Schutz der verlegten Leitungen bis in den Anschlussbereich.
Durch die op- timierte Geometrie der Kettenglieder und das 3-fache, gekapselte Anschlagsystem erreicht die Energieführungskette eine große freitragende Länge und ist gleich- zeitig torsionssteif.
Integrierte Gleitflä- chen prädestinieren sie auch für lange Verfahrwege.
Einfach zu öffnende Deckel bieten sicheren Halt auch bei starken me- chanischen Belastungen, wie zum Beispiel beim Einsatz von Hydraulikleitungen.
Die Energieführungskette überzeugt laut Her- steller Tsubaki Kabelschlepp aber nicht nur durch ihre technischen Attribute, sondern auch durch ihr revolutionäres Design.
So verhindert die optimierte Seitenband- und Deckelkontur eine Funktionsbeeinträchti- gung durch das Anhaften oder Eindrin- gen von Spänen und Schmutz.
Der Lei- tungsraum ist in sechs Innenbreiten von 50 bis 175 mm lieferbar.
Das Unternehmen liefert Energieführungen aus Stahl/Edel- stahl, Voll-Kunststoff oder Kunststoff mit Aluminium-Stegen (Hybrid-Energiefüh- rungen) – in Standardgrößen oder kun- denindividuell im Millimeterraster – pass- genau.
Das Spektrum reicht von weni- gen Millimeter kleinen Baugrößen, z.
B.
für den Einsatz an Tintenstrahldruckern bis hin zu riesigen tonnenschweren Ket- ten für Ölplattformen.
Mit Eigenschaften für alle Einsatzfälle: Zum Beispiel stabil und robust, mit fixen Kettenbreiten oder breitenvariabel.
Oder für extreme Bedin- gungen, z.
B.
hitzebeständig oder rein- raumtauglich.
kf Kennziffer Tsubaki Kabelschlepp, Wenden, Tel.
02762/4003-0, Fax 4003-220, www.kabelschlepp.de