Kennziffer Juli 2011 42 Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen hh Große Auswahl In die Entwicklung einer eigenen CAD- Plattform investiert Open Mind.
Der CAM- Spezialist hat beschlossen, eine eigene, auf die Anforderungen der CAM-Bearbei- tung zugeschnittene Lösung auf den Markt zu bringen.
Die Markteinführung der Soft- ware ist für Anfang 2013 vorgesehen.
„CAD und CAM gehören eng zusammen.
Die CAM-Programmierung setzt auf digi- talen Modellen auf.
Je besser diese Daten im CAD aufbereitet wurden, desto besser werden die Programme und Fertigungs- ergebnisse“, sagt Dr.
Josef Koch, Vor- stand Entwicklung beim Unternehmen.
Ein Team von CAD-Experten soll nun die Entwicklung einer eigenen CAD-Platt- form energisch vorantreiben.
Ziel ist es, bis Ende 2012 für das CAM-Produkt Hy- per Mill eine CAD-Plattform zu schaffen, die es ermöglicht, Modelle aus verschie- denen CAD-Systemen zu importieren, Modelle für bessere NC-Programme und Fräsergebnisse gezielt zu optimieren so- wie zum Beispiel in der Arbeitsvorberei- tung die Vorrichtungen zu konstruieren.
Die neue Plattform wird vollständig kompatibel zur bisher genutzten Hyper- cad-Plattform sein, die weiterhin verfüg- bar bleiben wird.
Die vorhandenen Inte- grationen für Anwender der CAD-Systeme Solid Works und Autodesk Inventor wer- den weiter gepflegt, so dass Hyper Mill- Kunden eine große Auswahl an CAD-Lö- sungen zur Verfügung steht.
„Seit langem beschäftigen wir uns mit den Anforderungen, die unsere Kunden sowohl an die CAM-Software als auch an Modelle für die CAM-Programmierung ha- ben“, sagt auch Volker Nesenhöner, Vor- standsvorsitzender.
„Um diesen Anfor- derungen gerecht zu werden und un- seren Kunden auch konstruktionsseitig ein leistungsfähiges, aber einfach zu be- dienendes CAD-Werkzeug zu Verfügung zu stellen, haben wir uns entschlossen, hier auf eine eigene Lösung zu setzen.
Wir folgen damit auch unserer Unterneh- mensphilosophie, wichtige Kerntechno- logien selbst zu entwickeln.“ ee CAD-Plattform Kennziffer Open Mind Technologies, Weßling, Tel.
08153/933-500, Fax 933-501, www.openmind-tech.com Aus alt mach neu Mithilfe der hoch entwickelten Software für Wälzstoßma- schinen und der Hardware für die Bewegungssteuerung von NUM wurde eine alte Wälz- stoßmaschine mit manueller Steuerung auf heutige Steu- erungsstandards gebracht.
Die fünfachsige Maschine von Stanko war komplett mecha- nisch betriebsfähig.
Eine Aus- stattung mit neuen Motoren und Antrieben, einschließlich digitalen Hochleistungseinheiten für alle Achsen.
Auch die Kombination mit einem CNC-System, das für eine Flexibilität im Einsatz sorgt, sowie einer individuellen Bedienoberfläche als Ersatz für die veraltete me- chanische Schaltanlage, brachte große Vorteile.
Nun wird die Maschine durch ein NUM Axium Power CNC-System gesteuert, das durch Verfahren des elektronischen Getriebes die Rotationsfräse, den Zahnradroh- ling und die Hubachsen synchronisiert.
Es umfasst ebenfalls ein innovatives und programmierbares Austauschsystem der Hubachse, das die Dauer für den Produkt- wechsel von Stunden auf wenige Minuten verringert und somit die Produktivität erheblich steigert.
Wie das genau funktioniert und wer das macht, lesen Sie unter www.scope-online.de mit Eingabe der Kennziffer.
ee Steuerungserneuerung NUM, Holzmaden, Tel.
07023/7440-0, www.num.com Kennziffer www Für Einsteiger Besonderes Highlight der diesjährigen Open House Ausstellung von Matsuura war das 5-Achsen-Vertikal-Bearbeitungs- zentrum Maxia MX-520.
Das Einsteiger- modell ist speziell für die wirtschaftliche Fertigung von Einzel- und Kleinserien ausgelegt und jetzt auch mit IPS - Intel- ligent Protection System verfügbar.
Ausgestattet mit einem integrierten Dreh-/Schwenktisch und 40 Werkzeug- plätzen bearbeitet die Vertikalmaschine Werkstücke von einem Gewicht bis zu 150 Kilogramm.
Dank der unkomplizierten, ergonomisch optimierten und sicheren Handhabung ist sie besonders für uner- fahrene Bediener und Einsteiger auf dem Gebiet der 5-Achsen Zerspanung geeignet.
Der geringe Abstand von Maschinentür zur Tischmitte erlaubt einen bequemen Zugang zu Werkstück und Werkzeug und die breite Türöffnung erleichtert das Be- laden der Maschine.
Die intelligente Ma- schinenmanagement Software überwacht den gesamten Produktionsprozess und sichert so einen zuverlässigen Betrieb, eine hohe Produktqualität, übersicht- liche Datenverwaltung und einen nied- rigen Stromverbrauch.
„Mit der Maxia MX-520 bieten wir un- seren Kunden ein neues Bearbeitungs- zentrum, das alle Vorteile einer kom- pakten und bedienerfreundlichen Ma- schine mit hochpräziser 5-Achsen-Tech- nologie vereint.
Damit erleichtern wir Kunden, die kleine Losgrößen fertigen und dabei besonders auf Qualität und Wirtschaftlichkeit achten, den Einstieg in die Hochleistungszerspanung erheb- lich – und das alles zu einem sehr gu- ten Preis-Leistungs-Verhältnis“, erläu- tert Bert Kleinmann, Geschäftsführer der Matsuura Machinery.
ee Kennziffer Matsuura Machinery, Wiesbaden, Tel.
0611/7803-0, Fax 7803-33, www.matsuura.de Vertikal-Bearbeitungszentrum