Made in Taiwan Werkzeugmaschinen aus Japan und Ko- rea sind bei deutschen Anwendern ak- zeptiert, wohl auch beliebt.
Nun zei- gen taiwanesische Hersteller, dass ihre Fabriken heute mehr sind als verlän- gerte Werkbänke und kostengünstige Montagestätten.
Die 1991 gegründete Quaser Machine Tools Inc.
hat nach ei- genen Angaben bis dato weltweit über 5.000 Kunden beliefert und will künf- tig in Europa und vor allem in Deutsch- land deutlich mehr Anwender anspre- chen.
Freilich: Wer hierzulande kennt Quaser? Doch: Die Voraussetzungen für Wachstum sind da.
In Deutschland küm- mert sich seit Ende 2008 Hommel Un- verzagt um professionelle Anwendungs- beratung sowie reaktionsschnelle Ser- vices.
Zudem eröffnete Quaser 2010 in der Schweiz nahe dem Bodensee das eu- ropäische Headquarter, ausgestattet mit Showroom, gut sortiertem Ersatzteilla- ger sowie eigenen Produktspezialisten als Backoffice für den Service.
Die Eder Maschinenbau in Wolfenbüt- tel fertigt seit 1970 Geräte für die Forst- und Holzbearbeitung.
Für die Auftrags- abwicklung stehen den 46 Mitarbeitern zwei Bohrzentren, sechs Bearbeitungs- zentren, vier Drehzentren sowie diverse konventionelle Werkzeugmaschinen zur Verfügung – darunter fünf identische Quaser Horizontal-BAZ mit Wechseltisch vom Typ MK 60 II H.
Welche Erfahrungen der Anwender mit den Maschinen aus Tai- wan gemacht hat, lesen Sie im vollstän- digen Anwenderbericht auf www.scope- online.de mit Eingabe der Kennziffer.
ee www.scope-online.de Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen hh Großbandsäge Kennziffer Behringer, Kirchardt, Tel.
07266/207-0, Fax 207-500, www.behringer.net Für alles Raue Speziell für die direkte Integration in be- stehende Maschinenkonzepte hat die Rofin Macro Gruppe den neuen Faserlaser Rofin FL 030 C entwickelt wurde.
Mit einer Ausgangs- leistung von 3.000 W ist der Faserlaser als Multi-Mode Laser mit einer 50 ?m oder 100 ?m Faser verfügbar.
Dank seines modularen und robusten Aufbaus ist dieser Laser auf die Anforderungen des rauen Industrieall- tags ausgelegt – mit seinen Strahlqualitäten von 2,5 - 5 mm x mrad und der kompakten Bauweise ein ideales Werkzeug zum Laser- schneiden.
In seinen Varianten wird dieses Modell auch mit 500, 750 und 1.000 W Aus- gangsleistung angeboten.
So wird die gesamte Applikationspalette im Bereich der Bearbeitung von geringen Materialstärken abgedeckt.
ee Bearbeitungszentrum Kennziffer Hommel, Köln, Tel.
0221/5989-0, Fax 5989-200, www.hommel-gruppe.de Faserlaser Kennziffer 156 Rofi n Sinar Laser, Hamburg, Tel.
040/73363-0, Fax 73363-100, www.rofi n.com www Für schwere und unförmige Die neuen Großbandsägen von Behringer sind in Modulbauweise gefertigt und in drei Bauweisen und vier Baugrößen er- hältlich.
Sie ermöglichen Anwendern aus verschiedenen Branchen, wie Schmiede- betrieben, Stahlherstellern, Walzwerken, Formenbauern oder dem Stahlhandel, schwere, unförmige Materialien schnell und präzise zu bearbeiten.
Toleranzen von nur 0,1 Millimeter Abweichung auf 100 Millimeter Schnitthöhe sind pro- blemlos möglich.
Ab einem Schnittbereich von über zwei Metern verfügen die Großbandsä- gen über vier Bandlaufräder und einen präzisen Sägevorschub durch zwei Ku- gelumlaufspindeln mit Servoantrieb.
Die Achsen sind elektrisch gekoppelt und ein konstanter Spanabtrag ist auch bei geringen Vorschüben gewährleis- tet.
Zahlreiche Gleichteile sorgen für schnellere Fertigungs- und Montage- durchläufe und damit für kürzere Lie- ferzeiten.
Die neue Generation Groß- bandsägen sind in vier Baugrößen er- hältlich.
Durch die Standardisierung der Bauteile bietet die neue Großband- sägen-Baureihe Spielraum für Sonderlö- sungen nach Kundenwunsch.
Eine Gantry-Maschine, bei der der ge- samte Sägerahmen auf Linearführungen über dem Werkstück bewegt wird, ist die technisch anspruchsvollste Lösung, die gleichzeitig am wenigsten Platz benöti- gt.
Der fest stehende Auflagetisch ist mit 100 Tonnen belastbar.
Verstellbare Pris- menauflagen ermöglichen eine einfache Ausrichtung des Werkstücks.
Die Variante mit Tischauflage kommt vor allem für Anwender in Frage, die Frei- formschmiedestücke oder große, mas- sive Schmiedeteile trennen müssen.
Eine Tischvariante ermöglicht das sehr ge- naue Positionieren des Materials im Sä- gebereich.
Ihre stabile Bauweise ist vpr allem für den Einsatz im rauen Industrie- alltag geeignet, da die robusten Tische hohen Belastungen standhalten und die Führungen schmutzunempfindlich sind.
Flexible Längen durch variabel verfahr- bare Tische sind ebenfalls erhältlich.
Eine Großbandsäge mit Tragrollenauf- lage (Rollenbahn) eignet sich zum Tren- nen von großen Rohren oder Rund- und Vierkantmaterial und werden vor allem im Stahlhandel eingesetzt.
ee