Juli 2011 8 Magazin hh www.scope-online.de Leute, Leute Sönke Brodersen, Europump Sönke Brodersen ist für die nächsten zwei Jahre neuer Präsident von Europump, dem Dachverband der europäischen Pumpenhersteller.
Brodersen (54) ist seit 2008 Forschungsleiter des KSB Konzerns.
Seit seinem Eintritt in das Untenehmen 1990 war er in verschiedenen Positionen und Werken tätig.
Brodersen studierte und promovierte an der TU Braunschweig im Fach Maschinenbau.
Danach war er Fakultätsmitglied an der Arizona State University und Feodor-Lynen-Forschungsstipendiat der Alex- ander-von-Humboldt-Stiftung.
nh Dr.
Markus Ernst, Schuler Der Aufsichtsrat der Schuler AG hat Dr.
Markus Ernst ab dem 1.
Oktober 2007 zum Vorstandsmitglied der Schuler AG bestellt.
Er wird den neu geschaffenen Ge- schäftsbereich Standardpressen verantworten.
Seit 1.
Juli 2007 verantwortet Dr.
Markus Ernst auch das Ressort Standardpressen als Vorstandsmitglied der Müller Weingarten AG.
Damit setzt sich der Vorstand der Schuler AG aus vier Mitgliedern zusammen.
Die Herren Jürgen Tonn (CEO), Dr.
Wolfgang Baur (CFO) und Joachim Beyer (Geschäftsbereich Forming Systems) behalten ihre bisherigen Funktionen bei.
nh Petra Haarburger, Mesago Petra Haarburger (44) verstärkt ab sofort die Ge- schäftsführung der Mesago Messe Frankfurt GmbH und deren Töchter Mesago Messemanagement GmbH und Mesago PCIM GmbH, alle ansässig in Stuttgart.
Gemeinsam mit Johann Thoma, der seit 2007 Geschäftsführer der Mesago ist und nun den Vorsitz der Geschäftsführung übernimmt, treibt Petra Haarburger den Ausbau der Marktposition von Mesago weiter voran.
nh Weiter auf Erfolgskurs Erneut konnte die Gfos-Gruppe im ersten Halbjahr 2011 ihren Umsatz um mehr als 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr deut- lich steigern.
Allein im Kerngeschäft Dienstleistung und Wartung des Essener Softwarehauses wurde ein Zuwachs von gut neun Prozent gegenüber 2010 regis- triert.
„Bezogen auf den Auftragsein- gang können wir sogar eine Verdoppe- lung im Jahresvergleich verbuchen, das beste Halbjahresergebnis der Geschichte der Gfos“, betont Burkhard Röhrig, Ge- schäftsführer und Mehrheitsgesellschaf- ter des Softwareherstellers.
Die gewon- nenen Projekte erstrecken sich quer über das gesamte Leistungsspektrum des Un- ternehmens in allen Branchen.
Dies füh- re zu einer starken Auslastung der Bera- termannschaft, die nach wie vor konse- quent erweitert würde.
„Wir verstehen uns als Berater unserer Kunden.
Diesem Anspruch müssen wir mit einer qualifi- zierten Mannschaft gerecht werden, die wir konsequent ausbauen und qualifi- ziert weiterentwickeln“, ergänzt Röhrig.
Da Gfos eine recht komplexe Software ist, nimmt die Ausbildung eines quali- fizierten Beraters jedoch einen länge- ren Zeitraum in Anspruch.
„Aus diesem Grund haben wir einen Vorlauf von min- destens einem halben Jahr, bis wir die neuen Mitarbeiter mit Projekten betrau- en können“, schließt Röhrig.
lg Burkhard Röhrig Go East Der Spezialist für robotergestützte Kom- plettlösungen der industriellen Automa- tisierung, die GDC Automation, hat eine Schwestergesellschaft in Indien gegrün- det.
Die GSD Automation mit Sitz in New Delhi verfolgt dasselbe Geschäftsmodell wie die Europäer: Das Unternehmen er- arbeitet für seine Kunden komplette Lö- sungen für die Automatisierung einzel- ner Arbeitsschritte oder ganzer Produk- tionsprozesse – von der Auswahl der Hardware-Komponenten über die Soft- ware-Programmierung bis zur Installati- on und Inbetriebnahme der Roboter-Ar- beitsplätze.
„Wir haben sowohl bei in- dischen Staatsunternehmen als auch bei privatwirtschaftlichen Unternehmen und Produktionswerken ausländischer Her- steller wie z.B.
Honda präsentiert.
Als Er- gebnis haben wir mehrere konkrete Pro- jektanfragen bekommen, die wir nun be- arbeiten“, berichtet Gunnar Drenkelfort, geschäftsführender Gesellschafter.
Mit ihrem Full Service-Angebot unter- scheiden sich die beiden Unternehmen von vielen Wettbewerbern.
Darüber hinaus können die Gütersloher große Kompetenz und Erfahrung in der Automatisierung von Bearbeitungsprozessen wie Schleifen, Schweißen und Zuführen/Montieren vor- weisen und sind als herstellerneutraler Anbieter frei in der Auswahl von Robotern und Steuerungstechnik.
Diese Vorteile stoßen auch in der indischen Industrie auf großes Interesse, wie die Gründer von GSD auf einer ersten Roadshow quer durch Indien feststellten.
ee Gunnar Drenkelfort Softwarehaus Kennziffer Gfos, Essen, Tel.
0201/61300-0, Fax 619317, www.gfos.com Robotergestützte Komplettlösung Kennziffer GDC-Automation, Gütersloh, Tel.
05241/4037551, Fax 4037552, www.gdconsult.eu