Hohe Schaltleistungen bei 690VAC Als einer der führenden Hersteller von Komponenten und Systemen der Elek- tro- und Automatisierungstechnik bie- tet Eatons Electrical Sector mit den neu- en Leistungsschaltern NZML2 und NZML3 hohe Schaltleistungen bei 690VAC.
Bei- de ergänzen die bestehende NZM Fami- lie und runden das Sortiment im Bereich von Anlagen mit hoher Energiedichte ab.
Nicht nur der Bergbau, Schiffsan- wendungen oder die Chemischen Indus- trie fordern hohe Schaltleistungen bei 690VAC, auch erneuerbare Energien wie etwa Windkraftanlagen stehen im Fokus der neuen Produkte.
Der NZML2 ist mit elektronischer Aus- löseeinheit bis 160A verfügbar und der NZML3 bis 400A bewältigt bei 690VAC ein Schaltvermögen von 80kA.
Die Leistungs- schalter sind in der allseits bekannten und etablierten VE Version erhältlich, mit hochwertiger kurzzeitverzögerter Auslö- seelektronik und inklusive Kommunika- tionsschnittstelle.
Außerdem gibt es 3- und 4-polige Leistungsschalter.
Um den unterschiedlichen Anforderungen und Bedürfnissen zu entsprechen, sind diese Produkte gemäß IEC 60947-2 typgeprüft und besitzen umfangreiche internatio- nale Zulassungen und Konformitäts-Be- scheinigungen für Schiffsanwendungen wie etwa German Lloyd, Buero Veritas oder Lloyds Register.
Weitere Anwendungsbereiche finden die neuen kompakten Leistungsschal- ter auch in Motor-Control-Centers.
Die eigens für die Motorapplikationen ent- wickelte ME Elektronik ist in der Baugrö- ße 2 bis 140A erhältlich, in der Baugröße 3 bis 350A.
Kunden profitieren auch hier von Eatons breiten und präzise aufein- ander abgestimmten Produktsortiment - die Leistungsschalter für Motor-Control- Centers sind in Kombination mit Eaton Schützen der DIL-Serie gemäß EN 60947- 4-1 typgeprüft.
Übrigens: Als Spezialist für Energiema- nagement erzielte die Eaton Corporation im Jahr 2010 Umsätze in Höhe von 13,7 Milliarden US-Dollar.
Das Unternehmen, das 2011 sein 100jähriges Bestehen fei- ert, zählt weltweit zu den Technologie- führern im Bereich elektrischer Systeme für sichere Stromversorgung, -verteilung und -steuerung.
st www.scope-online.de Juli 2011 22 Antriebstechnik hh Europäischer Standard Tsubaki hat sein Angebot an Freiläufern und Rücklaufsperren auf europäischen Standard erweitert und hält diese nun auch ab Lager mit kurzen Lieferzeiten bereit.
Die Kupplungen sind für Dreh- momente von bis zu 686.000 Nm ausge- legt und bieten neben der erforderlichen Funktionalität auch Sicherheit, insbe- sondere bei kostspieligen Anlagen.
Die Produktpalette umfasst Modelle für Leicht-, Mittel- und Schwerlastan- wendungen mit Überschreitungs-, Indi- zierungs- und Rücklaufsicherungsfunk- tionen.
Einsetzbar bei niedrigen bis ho- hen Geschwindigkeiten sind die Freilauf- kupplungen und Rücklaufsperren auch mit spezifischen Produktfunktionen er- hältlich wie Keilnuten, speziellen Lip- pendichtungen, wartungsarme Ausfüh- rungen sowie Ausführungen mit zusätz- lichen Komponenten wie Flanschen, Drehmomentstützen und -abdeckungen.
Die Produktpalette gemäß europä- ischem Standard bietet acht Varian- ten.
Mit steigender Größe, Gewicht und Leistungsanforderung werden Sonderlö- sungen zunehmend gefragter.
Eignen sich dann Alternativen nach amerikanischen bzw.
japanischen Standard nicht für di- ese Anforderungen, so entwickelt das Unternehmen gemeinsam mit dem Kun- den maßgeschneiderte Lösungen bis hin zu völlig neuen Designs für OEM Anwen- dungen.
Dieser Service ist gerade bei der Umrüstung oder Sanierung von älteren Anlagen von großem Nutzen, wenn bei- spielsweise Original-Freilaufkupplungen und Rücklaufsperren technisch veraltet oder verschlissen sind.
st Freilaufkupplung Kennziffer Tsubaki, Gilching, Tel.
08105/7307-100, Fax 7307-101, www.tsubaki.de Die Alleskönner Ab sofort bietet Wachendorff eine eigene Serie von universellen PID- Reglern an.
Diese kompakten Universalregler in den Standardmaßen 48 x 48 oder 32 x 74 Millimeter sind richtige Alleskönner.
Mit einem universellen Eingang für fast alle handelsüblichen Temperatursensoren, Potentiometer sowie Prozesssignale, einer universellen Versorgung und modernen Programmier-, Bedien- und Kontrolltechnologien, sind diese Regler fast überall einsetzbar.
Die Programmierung erfolgt über Tastatur oder Software.
Die wichtigsten technischen Eckdaten sind ein AC/DC-Netzteil, ein Universaleingang für Prozesssignale, Thermoelemente, Pt100, NTC, PTC, Potentiometer sowie ein Analog- oder SSR-Treiberausgang.
Hinzu kom- men zwei Schaltausgänge als Relais oder Relais/SSR-Treiber und zwei Alarmausgänge.
Neben einer hohen Qualität bieten die Regler auch ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.
st PID-Regler Kennziffer Wachendorff Prozesstechnik, Geisenheim, Tel.
06722/9965-0, Fax 9965-43, www.wachendorff-prozesstechnik.de Leistungsschalter Kennziffer Eaton Industries, Bonn, Tel.
0228/602-0, Fax 602-2433, www.moeller.net