Kennziffer Juni 2011 4 Magazin hh Exklusiv bei SCOPE-Online Mehr Geld für ERP Mit der konjunkturellen Aufhellung in- vestiert die Metallindustrie in ihre IT- Architektur.
Dies zeigt die Studie IT im Mittelstand 2011 von RAAD Research zum aktuellen Stand und dem zukünf- tigen IT-Investitionsverhalten der Bran- che.
Das Marktforschungsinstitut, beauf- tragt vom ERP-Anbieter Sage Software, befragte knapp 300 Finanz- und IT-Leiter der Metallindustrie.
Ein Ergebnis: 18 Pro- zent der Unternehmen planen innerhalb der kommenden zwei Jahre die Konsoli- dierung ihrer ERP-Systeme.
Indem aus vielen Prozessen oder Systemen ein Stan- dard entwickelt wird, lassen sich IT-Sys- teme einfacher an geänderte Geschäfts- prozesse anpassen.
Dadurch können die Unternehmen schneller auf Markt- bedürfnisse agieren und reagieren.
Ge- lingt es Unternehmen, Fachbereichsan- forderungen und IT-Leistungsfähigkeit zu synchronisieren, lässt sich zudem ein deutlicher Wettbewerbsvorteil erzielen.
Für ein agiles Marktverhalten bedarf es jedoch mehr als nur schnelle Anpass- barkeit und Verabschiedung von Insellö- sungen.
Mitarbeiter müssen schnell und effizient an die relevanten Informationen kommen, um die richtigen Entschei- dungen treffen zu können.
Hier zeigt sich, dass noch längst nicht alle Unter- nehmen ohne Aufwand die notwendigen Zahlen aus den bestehenden Software- systemen erhalten.
So gaben drei Viertel der Befragten an, dass sie Reports nur mit mittlerem manuellen Aufwand erstellen können.
Sieben Prozent der Unternehmen sieht sich sogar mit hoher händischer An- strengung konfrontiert und fünf Prozent können die benötigten Informationen gar nicht aus den IT-Systemen herausfiltern.
Diese Unternehmen arbeiten nicht nur ineffizient, sondern sie haben dadurch auch ein Wissens- und Informationsde- fizit.
In welchen Bereichen die Investi- tionsbereitschaft steigt, lesen Sie in der ausführlichen Meldung unter www.scope- online.de mit Eingabe der Kennziffer.
lg RAAD-Studie Kennziffer Sage Software, Frankfurt, Tel.
069/50007-0, Fax 500071110, www.sage.de Internationale Tagungen Die drei internationalen Tagungen Sen- sor, Opto und IRS² bieten im Rahmen der Sensor + Test vom 7.
bis 6.
Juni 2011 wie- der einen umfassenden Überblick.
Besu- cher können sich über den Stand der wis- senschaftlichen Forschung und Entwick- lung in den Bereichen Sensorik, optische Messmethoden und Infrarotmesstechnik informieren.
An den drei Sitzungstagen werden insgesamt rund 230 Vorträge und Poster angeboten.
Die wissenschaftlichen Kongresse zur Sensor + Test haben sich mittlerweile als fester Bestandteil der internationalen Messtechnik-Tagungsszene etabliert.
Sie konnten in einer Zeit, in der andere Ver- anstaltungen unter abnehmenden Teil- nehmerzahlen leiden, sogar noch ausge- baut werden.
So hat der Sensor Kongress in diesem Jahr erstmals vier parallele Sit- zungen statt wie bisher drei.
Die Themen reichen von Sensorprinzipien bis zu neu- en Fertigungsmethoden.
Die Tagungen sind sowohl für Entwickler von Sensoren als auch für Anwender aus dem Bereich Automatisierungstechnik von Interesse.
Die im Rahmen der Messtechnik-Messe stattfindenden Kongresse 2011 beginnen gemeinsam am ersten Veranstaltungs- tag mit einem Eröffnungsvortrag von Professor E.
Göbel, Präsident der Physi- kalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig, zum Thema „Fundamen- tale Konstanten und das neue SI-Einhei- tensystem“.
Das komplette Kongresspro- gramm in der Übersicht finden Sie un- ter www.scope-online.de mit Eingabe der Kennziffer.
lg Sensor + Test-Kongresse Kennziffer AMA Service, Wunstorf, Tel.
05033/9639-0, Fax 1056, www.sensorfairs.de www www Anwenderbericht: Handling „Lasagneherstellung automatisiert“ Tiefkühl-Lasagne kennt und mag (fast) jeder.
Aber wie automatisiert man die Fer- tigung des beliebten Gerichtes so, dass die strengen Hygiene-Vorschriften, die vorge- gebene Taktzahl und Produktvarianz sowie der begrenzte Platz eingehalten werden? Dieser Herausforderung stellte sich De Man Industrie-Automation bei der neuen Ferti- gungslinie für die Prima Menü.
Ob und wie das dem Unternehmen gelun- gen ist, lesen Sie unter www.
scope-online.de mit Auswahl der Ausgabe 05/2011 Kennzif- fer 1003.
lg Anwenderbericht: Fertigung „Datenintegration in der Praxis“ Ein erfolgversprechender Ansatz für die pa- pierlose Fertigung besteht darin, in erster Linie Daten aus vorhandenen Systemen und Anlagen darzustellen, zu transportieren und zu analysieren.
Hier bietet sich die per- formante Integration der bestehenden Ap- plikationen wie Geschäftssystem oder Qua- litätssicherungslösung mit den Maschinen und Anlagen an.
Dazu benötigen Betriebe eine Integrationsplattform mit Schnittstel- len für zahlreiche Unternehmensbereiche.
Wie diese bei verschiedenen Anwendern aussehen kann, lesen Sie unter www.scope-on- line.de mit Auswahl der Ausga- be 05/2011 Kennziffer 1002.
lg Anwenderbericht: Lichttechnik „Außerordentlich effizient“ Mit der neuen Konzernzentrale in Essen hat Thyssen Krupp ein architektonisches Vorzei- geobjekt für nachhaltiges Bauen realisiert.
Büros und Besprechungsräume wurden mit Leuchten von Waldmann ausgestattet.
1.500 Personen sind mittlerweile in das Headquarter eingezogen.
Welche Besonder- heiten die Beleuchtungtechnik aufweist, das lesen Sie unter www.scope-online.de mit Auswahl der Ausgabe 05/2011 Kennziffer 1001.
lg Studie: IT im Mittelstand 2011 „Metallindustrie öffnet Geldbörse“ Mit der konjunkturellen Aufhellung in- vestiert die Metallindustrie in ihre IT-Ar- chitektur.
Dies zeigt die Studie von RAAD Research zum aktuellen Stand und dem zukünftigen IT-Investitionsverhalten der Branche.
Ein Ergebnis: 18 Prozent der Un- ternehmen planen innerhalb der kommen- den zwei Jahre die Konsolidierung ihrer ERP-Systeme.
Welche Möglichkeiten Unter- nehmen sehen, Wettbewerbs- vorteile zu erzielen erfahren Sie unter www.scope-online.
de mit Auswahl der Ausgabe 05/2011 Kennziffer 1004.
lg