www.scope-online.de Zu hohe Schließkräfte bei Membranventilen führen meist zu ei- ner übermäßigen Verpressung der Memb- rane und damit schließlich zu einer Re- duzierung der Lebensdauer.
Bei Hand- ventilen sind in der Regel davon be- sonders die kleinen Nennweiten und Membrangrößen betroffen.
Je nach der Kraft des Anwenders wird die Membra- ne beim Schließvorgang dabei eben mal mehr und mal weniger stark verpresst.
Zur Vermeidung einer übermäßi- gen Verpressung wird die Schließbe- grenzung so eingestellt, dass das Ven- til optimal schließt und die Membrane gleichzeitig nicht mehr als tatsächlich notwendig verpresst wird.
Dreht der An- wender dann das Handrad zu, läuft es auf einen Anschlag und die Membrane wird erheblich geschont.
Schließbegrenzungen lassen sich au- ßerdem sehr gut zur Einstellung eines minimalen Durchflusses einsetzen.
Der Typ Gemü 602 ist in der Membrangröße 8 (MG8) und in den Nennweiten DN 4 bis 15 verfügbar.
Die Kv-Werte der kleinen Ventile liegen zwischen 0,5 bis 2,2 m³/ h, je nach der Nennweite und der An- schlussart.
Die Edelstahl-Ventilkörper kom- men aus dem bewährten Baukasten von Gemü und sind damit zugleich voll kompatibel zu den bereits bestehenden Baureihen.
Die lieferbaren Anschluss- arten sind Schweißstutzen, Clamps und Gewindeverschraubung nach DIN, ASME BPE, BS und JIS.
Die Ventile sind mit EPDM-Membranen bis 10 bar und mit PTFE-Membranen bis 6 bar Betriebs- druck einsetzbar.
Das Edelstahlhand- rad und der Antrieb sind so ausgelegt, dass sie sich gut reinigen lassen.
Die Ventile sind CIP/SIP-fähig und autokla- vierbar.
st Mai 2010 30 Zulieferer hh ,,ZEIT IST GELD!” Die MiniTec Konstruktionssoftware für eine schnelle Umsetzung.
MiniTec GmbH & Ko KG · MiniTec Allee 1· 66901 Schönenberg-Kbg.
Tel.
0 63 73 - 81 27 - 0 · Fax 0 63 73 - 81 27 - 20 · email: info@minitec.de · www.minitec.de MiniTec iCAD und CADmenue Automatisierte Konstruktions-Module für: Arbeitsplätze, Förderbänder, Schutzeinrichtungen, Gleitführungen, Linear-Achsen AUTOMATICA München 8.
- 11.
Juni 2010 Halle A1 Stand 334 /Edelstahl-Membranventil/ /Kennziffer 121/ Gemü Gebr.
Müller Apparatebau, Ingelfingen, Tel.
07940/123-0, Fax 123-106, www.gemue.de Schläuche an der Hand hat Reichelt Chemietechnik.
In erster Linie handelt es sich um Schläuche bzw.
Rohre aus WerkstofGmbH - fen PTFE, MFA, PFA, FEP, ETFE, PVDF, PEEK, PI, PA, PE sowie PP.
Eine Vielzahl der angebotenen Compounds sind BGA- sowie FDA-konform und gleichzeitig der europäischen Die einzelnen Schlauchtypen stehen in einer Vielzahl von Schlauchdimensionen bereit, so dass sowohl Mikro- als auch Makroanwendungen möglich sind.
Eine neue Entwicklung sind die Chem-Biodieselschläuche, die zur von Mineralölprodukten eingesetzt werden können bis zu einem maximalen Aromatenanteil von 60 Prozent.
Die Schläuche sind antistatisch.
Der elektrische Ab- leitwiderstand liegt bei 106 Ohm.
Wie groß das Sortiment ist beweisen die Heidelberger in dem neuen Handbuch Thomafluid II.
Hier wird auf 120 Seiten ein umfangreiches Schlauchprogramm für die Analysentechnik, Chemietechnik, Industrietechnik sowie Medizin- und Phar- matechnik vorgestellt.
Alle Schlauchtypen sind in kleinen Quantitäten lieferbar.
Mindermengenzuschläge werden nicht erhoben.
ee /Schläuche/ /Kennziffer 154/ Reichelt Chemietechnik, Heidelberg, Tel.
06221/3125-0, Fax 3125-10, www.rct-online.de THOMAFLUID® Handbuch II Analytikschläuche Chemieschläuche Industrieschläuche Medizintechnikschläuche Pharmaschläuche aus Elastomeren und Kunststoffen Luer-Lock-Verbinder Kapillar-Verbinder Schlaucholivenverbinder Schlauchverschraubungen Steckverbinder Einkaufen per Mausklick www.rct-online.de Reichelt Chemietechnik ’10 Einkaufen per Mausklick www.rct-online.de Erfolg hat einen Namen: 30 Jahre Reichelt Chemietechnik D-69126 Heidelberg Englerstraße 18 Tel.
(0 62 21) 31 25-0 Fax (0 62 21) 31 25-10 email: rct@rct-online.de Internet: www.rct-online.de Reichelt Chemietechnik + Co.
Reichelt Chemietechnik GmbH + Co.
„The high performance specialist” THOMAFLUID®-High-Tech-Taumelkolben- Mikro-Dosierpumpeden Typ: Antriebssystem E-1500 MP – Mikroprozessorgesteuert TechTabelle xxxxx Einsatzgebiet: von anorganischen wie auch organischen Medien, sFörderung dünnflüssigen Schlämmen, Suspensionen, Emulsionen, dünnen Lösungen und viskosen Konzentraten (50 – 500 cP) von Reagenzien in Analyseautomaten sowie in der sZugabe chemischen Prozesstechnik Zugabe von Treibstoffzusätzen (Additiven) bei der sGenaue Herstellung von Benzin und anderen Kraftstoffen von Farbstoff-, Geruchs- oder Geschmacksadditiven in der sZugabe Nahrungs- und Genussmittelindustrie sowie in der Kosmetik- und Pharma-Industrie von Farbstoffen, Katalysatoren und Weichmachern in der sZugabe Papier-Textil- und Kunststoffindustrie von Gasen bei extremer Genauigkeit, auch bei Förderung sDosierung von Kleinstmengen Produktspezifikation:entsprechen Dosierpumpe zur präzisen Förderung von Lösungen, sVentillose Suspensionen, dünnflüssigen Schlämmen und Medien jeder Art in Labor und Betrieb.
Antriebssystem E-1500 MP kann stufenlos geregelt werden. Pharmakopäe.
sDas Geschwindigkeitsbereich: 0 – 1.500 UpM und ?p = 0.
Fördermenge wird mit den Pfeiltasten vorgewählt und sDie unmittelbar digital in Prozent angezeigt.
Über eine Schnelllauftaste ist eine erhöhte Förderleistung sekundenschnell erreicht.
Dieser Vorteil kommt in erster Linie beim raschen Füllen des Schlauchsystems sowie beim Ansaugen von Proben zum Tragen.
den Kolbenhub lässt sich die Fördermenge neben der sÜber Drehzahlregelung um weitere ca.
50 % verändern bzw.
verringern.
Somit wird ein sehr großer Förderbereich bei hoher Genauigkeit abgedeckt.
Pumpe ist mikroprozessorgesteuert und mit einer sDie RS 232-Schnittstelle ausgerüstet sowie mit einem 25-poligen D-Stecker und kann somit über SPS ebenfalls angesteuert werden.
Start/Stop, Drehzahlvariation: 0 – 100 %.
sFunktionen: 97 8730 97 8730 max. Kat.-Nr. Thomafluid-NBR-Very-High- Förder- leistung max.
Förder- druck Förder- bares Medium Werkstoff Pumpen- kopf An- schluss- Größe Preis ml/min.
bar mm/Zoll EURO 978730 10 – 37,5 6,9 gasförmig PVDF 6,4 mm 4.950,00 19121 10 – 37,5 1,4 gasförmig ETFE 6,4 mm 4.950,00 19123 10 – 37,5 1,4 flüssig ETFE 6,4 mm 4.950,00 978731 10 – 75Förderung 6,9 flüssig PVDF 6,4 mm 4.950,00 978732 10 – 150 6,9 flüssig PVDF 6,4 mm 4.950,00 Weitere Angaben finden Sie im THOMAFLUID® Handbuch V auf Seite 101.
/Kennziffer 23/ SC_5_2010_07_Zulieferer.indd 30 03.05.2010 14:14:45