/Kennziffer 42/? Einem Buffet gleicht die Auswahl an Optionen, die der schot- tische Linearantriebsspezialist Power Jacks mit seinen Spindelhubelementen der Reihe E Anwendern im lineartech- nischen Bereich bietet.
Die Spindel- hubelemente verfügen über ein präzises Schneckenradgetriebe, eine leistungs- starke Hubspindel, ein robustes Gehäu- se sowie zwei integrierte Schmiervor- richtungen und sind vielfältig einsetz- bar.
Die Grundeinheit ist für die Aufnah- me einer der drei Haupthubspindelarten konstruiert: eine Spindel mit Trapezge- winde, eine Kugelumlaufspindel oder eine Planetenrollengewinde-Spindel.
Jede dieser Bauarten ist mit einer he- benden oder einer drehenden Spindel- ausführung erhältlich.
Wie soll man sich da entscheiden können?! Außerdem: Für kundenorientierte Lö- sungen stehen viele Varianten zur Aus- wahl, darunter verdrehgesicherte oder spielarme Ausführungen, Hubelemente mit einer Sicherheitsmutter, mit Motor- antrieb oder mit Endschalter, und eine korrosionsbeständige Version, die kom- plett aus rostfreiem Stahl gefertigt ist.
Die Spindelhubelemente werden einzeln oder als Teil von Mehrfach-Hubsystemen installiert.
Die potenzielle Kraft eines Hubsystems ist enorm, da Spindelhube- lemente der Reihe E mit einer Hubkapa- zität von bis zu 3500 kN gebaut werden.
Neben den Standardvarianten bieten die Konstrukteure kundenorientierte Produkte und Lösungen an.
„Dieses klassische Spindelhubelement ist welt- weit im Einsatz und gehört zu den be- liebtesten Spindelhubelementen“, er- klärt Bruce Hamper, Kundendienst- und Marketingleiter bei Power Jacks in Fra- serburgh, Schottland.
„Es hat seine Fä- higkeiten in den anspruchvollsten Li- neartechnikanwendungen unter Beweis gestellt, sowohl in der Standardausfüh- rung als auch als maßgeschneiderte Kundenlösung.“ Power Jacks Ltd.
mit Sitz in Schottland ist ein führender Hersteller von Linear- bewegungs- und Kraftübertragungssys- temen und mechanischen Hubsystemen.
Die Ursprünge des Traditionsunterneh- mens lassen sich bis 1903 zurück verfol- gen.
Das Produktprogramm von Power Jacks umfasst Spindelhubelemente, elek- trische Linearantriebe, mechanische Win- den, Kegelradgetriebe, Gewindetriebe, Untersetzungsgetriebe, Seilwinden und Drehverbindungen.
ee Mai 2010 28 Zulieferer hh Waldmann & Weigl GmbH · Plieninger Str.
44 · 70567 Stuttgart Telefon: +49(0)711/ 72629-60 · www.waldmannweigl.de Waldmann & Weigl eromobil® Metallerodierer Die Lösung heißt: Werkzeugbruch? Metallerodierer eromobil ® Minutenschnelles Erodieren abgebrochener Gewindebohrer, Spiralbohrer etc.
zu einem hervorragenden Preis-/ Leistungsverhältnis /Kennziffer 28/ /Spindelhubelemente/ /Kennziffer 192/ Power Jacks, Osterholz-Scharmbeck, Tel.
04791/964143, Fax 964393, www.powerjacks.com Marienkäfer klein ist das kompakte Elektronikgehäuse CH20M6 und punktet daher nicht nur im Schaltschrank mit geringem Installatio- nsaufwand und Platzbedarf, sondern auch bei der Funktionsdichte und im Verarbei- tungsprozess.
Das neue Elektronikgehäu- se von Weidmüller ist die ideale Platt- form für alle Scheibenapplikationen, so- wohl als „Stand-alone“-Lösung als auch im Bus-Betrieb mit zentraler Versorgung oder der intelligenten Verknüpfung von dezentral verteilten Funktionen.
Darüber hinaus überzeugt es vom Design über die Fertigung bis zur Anwendung.
Aufgrund des durchgängigen Systemdesigns fügt sich die Scheibenvariante nahtlos in das modulare und skalierbare Gehäusesystem CH20M mit Baubreiten bis 67 Millimeter ein.
Dieses modulare Elektronikgehäuse- System kapselt individuelle Elektronik- baugruppen zum Einbau in Schaltschrän- ken oder Verteilersystemen.
Die Gehäuse- serie ist für die Montage auf Hutschiene TS 35 (DIN EN 60715) ausgelegt.
Die Ein- bautiefe im Schaltschrank beträgt 115 Mil- limeter, die Einbauhöhe 105 Millimeter.
Das Sechs-Millimeter-Gehäuse ist für den zukunftsorientierten Reflow-Pro- zess konzipiert.
Die THR-Anschlusse- lemente aus dem hochtemperaturfes- ten Kunststoff LCP sind dimensionssta- bil und können direkt aus dem Gurt be- stückt und auf dem Bestückungsnutzen im Reflowverfahren verarbeitet werden.
Der Bestückungsbereich der vollflächig nutzbaren Leiterplatte ist mit 7400 mm² sehr groß dimensioniert – ohne Design- beschränkung.
Dem Designer steht damit die größte Nutzfläche eines Sechs-Milli- meter-Gehäuses zur Verfügung.
ee /Elektronikgehäuse/ /Kennziffer 141/ Weidmüller, Detmold, Tel.
05231/14-0, Fax 14-2083, www.weidmueller.de SC_5_2010_07_Zulieferer.indd 28 03.05.2010 14:14:44