www.scope-online.de April 2012 27 Voll ausgelastet Kann man die Produktivität eventu- ell noch steigern, sogenannte bottle- necks beseitigen und die Effizienz in der Produktion verbessern? Klar, kann man.
Der Software-Spezialist abdm hat die Software Arxevo entwickelt, die den Fertigungsprozess des Anwen- ders zunächst simuliert und im zweiten Schritt gezielte Optimierungsvorschlä- ge macht.
Kern der Simulations-Soft- ware ist ein Algorithmus, der auf den Erkenntnissen der Evolutionslehre ba- siert und sich für eine Vielzahl von Op- timierungs-Aufgaben mit vielen von- einander unabhängigen Variablen bzw.
Parametern eignet.
Das System wurde speziell an die Anforderungen der Fer- tigungsindustrie angepasst.
Im Unter- schied zu den oft eingesetzten PPS- Systemen (Produktionsplanung und –steuerung) kann diese Lösung laut Anbieter wirklich alle denkbaren Vari- anten durchspielen und somit flexibel auf Änderungen reagieren.
Und so funktioniert es: Bei der Opti- mierung, die der Software-Spezialist als Dienstleistung anbietet, nimmt ein Ex- perte vor Ort mit einem Laptop den Ist- Zustand auf, bildet die Anlage mit dem Simulations-Tool nach und lässt das System prüfen, welche Leistung die An- lage bei optimaler Fahrweise erreichen kann.
Als Ergebnis erhält der Kunde konkrete Vorschläge zur Effizienzstei- gerung.
Auch andere, ähnlich gelagerte Fragestellungen lassen sich so komfor- tabel lösen – z.B.
die, ob die gewünsch- te Produktionsmenge in kürzerer Zeit hergestellt werden kann.
Diese Consul- ting-Leistungen können im laufenden Anlagenbetrieb erbracht werden.
Wahlweise kann der Anwender die Software auch als kontinuierliches Kon- troll- und Optimierungs-Tool einsetzen.
In diesem Fall kommuniziert die Simula- tions-Software mit der Anlagen–SPS und ermittelt in Echtzeit die optimale Anla- genkonfiguration – ähnlich wie ein PPS- System, aber mit wesentlich leistungs- fähigeren Algorithmen und deshalb sehr viel größerem Optimierungspotenzial.
Ein Blick in die Praxis: Zu den Re- ferenzprojekten gehört z.B.
die Ferti- gungsoptimierung an einem vollauto- matisierten Bearbeitungszentrum, das unterschiedliche Werkstücktypen fer- tigt.
Um eine Vollauslastung des BAZ zu erreichen, werden die Fertigungsrou- ten mit der Software optimal geplant.
Dabei berücksichtigt das Simulations- programm unter anderem die Bearbei- tungszeit der Produkte pro Station, die Fahrstrecken der Zuführeinrichtungen, den Zeitaufwand für den Rüst- und Ein- richtbetrieb in der Tagschicht sowie die Abarbeitung von Langläufern in der Spät- und Nachtschicht.
ee h Alles unter Kontrolle METPOINT® OCV überwacht den Öldampfgehalt in der Druckluft In sensiblen Produktionsprozessen sind Analyse und Dokumentation der Druckluft- qualität besonders wichtig.
METPOINT® OCV überwacht kontinuierlich den Restöldampf- gehalt der strömenden Druckluft – sogar bis in den Bereich von tausendstel mg/m3.
Als einziges TÜV-zertifiziertes Online-System bietet METPOINT® OCV dadurch permanente Prozesssicherheit.
Interessiert? Alles über METPOINT® OCV erfahren Sie unter www.beko-technologies.de.
Oder rufen Sie uns einfach an und testen Sie uns.
All Besuchen Sie uns auf der HANNOVER MESSE 2012 vom 23.
bis 27.
April in Hannover Halle 16 | Stand A10 BEKO TECHNOLOGIES GmbH Im Taubental 7 D-41468 Neuss Fon +49 2131 988-0 Fax +49 2131 988-900 beko@beko.de www.beko-technologies.de Kennziffer Prozessoptimierung Kennziffer abdm Ingenieurgesellschaft, Tettnang, Tel.
07542/9394-20, Fax 9394-29, www.abdm.de