www.scope-online.de Blitzschnell reagiert Für besonders anspruchsvolle Druck- messaufgaben in der Medizintechnik und Messtechnik zum Beispiel bietet Sensor- technics kundenspezifische piezoresis- tive Drucksensoren ab 2,5 mbar Mess- bereichsendwert mit hoher Auflösung und Genauigkeit.
Durch einen rausch- armen Verstärker mit nachgeschaltetem 24-Bit-A/D-Wandler erzeugen die Sen- soren hochaufgelöste digitale Signale, vergleichbar denen analoger Sensoren, mit sehr großem Signal-Rausch-Ab- stand.
Die Sensoren nutzen einen Mi- krocontroller mit flexibel programmier- baren Korrekturalgorithmen zur Tempe- raturkompensation und Linearisierung der Signal-Druck-Kennlinie.
Die Mikro- controller-Drucksensoren der Puchhei- mer erreichen hohe Genauigkeiten mit einem Gesamtfehlerband von typisch 0,1 Prozent sowie Reaktionszeiten von bis zu 250 ?s - am Rande: die Dauer der Haupt- entladung eines Blitzes liegt bei 400 ?s.
Für seine Mikrocontroller-basierten Drucksensoren bietet das Unternehmen vielfältige Möglichkeiten der kundenspe- zifischen Kalibrierung, Signalaufberei- tung und Signalübertragung.
Innerhalb des Gesamtdruckbereichs des Sensors lassen sich verschiedene Teildruckbe- reiche mit unterschiedlicher Auflösung und Genauigkeit kalibrieren.
Diese Funk- tionalität ist besonders für Beatmungs- geräte interessant, die über eine Diffe- renzdruckmessung den Atemstrom erfas- sen und im unteren Druckbereich eine höhere Empfindlichkeit benötigen, um kleinste Atemströme sicher und schnell zu erkennen.
Kundenspezifische Anpas- sungen der digitalen Schnittstelle (I²C, SPI) des Sensors, Übertragungsproto- kolle und Zusatzfunktionen wie Status- abfragen, Diagnosemeldungen oder ei- nen automatischen Nullpunktabgleich sind jederzeit möglich.
nh April 2012 34 Automatisierung/Steuerungstechnik hh Kennziffer Drucksensoren Kennziffer Sensortechnics, Puchheim, Tel.
089/80083-0, Fax 80083-33, www.sensortechnics.com Ressourcen sparen Hersteller kleiner Sicherheitssteue- rungen und -schaltgeräte stehen unter hohem Kostendruck.
Preisgünstige Hardware verfügt allerdings häufig über geringe Speicherressourcen, was die realisierbare Funktionalität deutlich ein- schränkt.
Abhilfe schafft KW-Software mit seinem zertifizierten IEC 61131 Lauf- zeitsystem nach IEC 61508 bis SIL3, das jetzt speziell die Anforderungen solcher Geräte unterstützt.
Demnach ist Safe OS nun auch für Hardware-Plattformen mit geringem Speicherplatz verfügbar.
Aktuelle Prozessoren sparen bis zu 80 Prozent beim RAM und bis zu 30 Prozent beim ROM ein.
Dabei werden beide Kanäle direkt aus dem Flash-Speicher heraus abgearbeitet.
Die Software führt auf zwei diversitären Kanälen (SIL3) reinen Maschinencode aus – was sehr kurze Reaktionszeiten der Sicherheitsfunktion gewährleistet.
Die Diversität des kompilierten Anwenderprogramms ermöglicht den Einsatz des Laufzeitsystems aber auch auf einem einzigen Prozessor.
In diesem Fall wird mit moderaten Hardware-Anforderungen (zum Besipiel Einsatz eines externen Watchdogs) eine Zertifizierung bis SIL 2 erreicht.
Durch die hohe Fehleraufde- ckung in der Software lassen sich entsprechende Maßnahmen in der Hardware einsparen.
Der Sicherheitslevel SIL 2 ist beispielsweise im Bereich Transportati- on für viele Sicherheitsfunktionen die richtige Wahl.
hm Laufzeitsystem Kennziffer 220 KW-Software, Lemgo, Tel.
05261/9373-0, Fax 9373-26, www.kw-software.com