Energieeffizienz im Fokus Die Beschaffung energieeffizienter Pro- duktionsmittel ist bei vielen Automobil- herstellern mittlerweile im Lastenheft vorgegeben.
Dabei werden den Maschi- nenlieferanten Kriterien und Komponen- ten, wie energieeffiziente Motoren oder Bearbeitungsspindeln, vorgeschrieben.
Das Thema „Effiziente Produktion“ steht deshalb auf der Metav 2012 im Fokus.
Energieeffizienz wird zunehmend zum Marketingargument.
Allerdings kann der zu erwartende Energieverbrauch von den Herstellern meist nicht quantifiziert wer- den.
Die Folge sind Überdimensionie- rungen oder energetisch ungünstig betrie- bene Komponenten.
Um eine Beurteilung der Gesamtwirtschaftlichkeit von Werk- zeugmaschinen zu ermöglichen, wurde das Verbundprojekt „e-Sim-Pro“ im Rahmen der Innovationsplattform „Effizienzfab- rik“ initiiert – eine Initiative des Bundes- ministeriums für Bildung und Forschung und des VDMA.
Dabei sollen exemplarisch energieoptimierte Maschinen- und Kom- ponentenkonzepte entwickelt werden.
Wie die gewonnenen Erkenntnisse in die prak- tische Produktentwicklung einfließen, er- läutert Christian Eisele vom Institut für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen (PTW) der TU Darmstadt: „Im Verbundprojekt e-Sim-Pro wurde eine Methodik entwickelt, die es ermöglicht, den Energiebedarf verschie- dener Baugruppen einer Werkzeugmaschi- ne mit Hilfe von Simulationsmodellen zu berechnen.” Weitere Details zur Simulati- onssoftware unter www.scope-online.de mit Eingabe der Kennziffer.
lg Kennziffer Februar 2012 6 Magazin hh Christian Eisele Leitthema Managing Trust Das Cebit-Schwerpunktthema „Managing Trust“ ist das Ergebnis eines umfang- reichen Themenfindungsprozesses, bei dem Experten aus aller Welt, Top-Mana- ger der internationalen ITK-Branche so- wie der verschiedenen Anwenderindus- trien und erstmals auch die Consumer- Gemeinde einbezogen wurden.
Mit dem Schwerpunkt rückt die Cebit 2012 als weltweit wichtigste Veranstal- tung der digitalen Wirtschaft das The- ma Vertrauen und Sicherheit in der digi- talen Welt in den Mittelpunkt‚ „Managing Trust“ beschreibt den Prozess der Ver- trauensbildung als Basis für Fortschritt und Wachstum.
Je größer das Vertrauen in die Lösungen und Anwendungen der internationalen ITK-Branche ist, desto schneller kann auch die Weltwirtschaft wachsen.
Vertrauen ist kein „soft fac- tor“, sondern ein wesentlicher Grund- pfeiler wirtschaftlichen Handelns, den es aufzubauen und zu festigen gilt.
„Managing Trust“ ist eine logische Fort- entwicklung des Leitthemas 2011 „Work & Life with the Cloud“.
Der Einsatz Cloud- basierter Lösungen schreitet stetig vor- an.
Größte Wachstumsbremse sei jedoch das mangelnde Vertrauen in diese Ange- bote.
„Die Cebit hat sich zum Ziel gesetzt, die Kluft zwischen dem Vertrauen in mo- derne Technologien und der eigentlichen Vertrauenswürdigkeit digitaler Lösungen zu verringern.
Nur so können Innovati- onen ihre volle Kraft entfalten“, betonte Ernst Raue, Cebit-Vorstand bei der Deut- sche Messe AG (Bild u., 1.
v.
li.) und for- derte: „Vertrauen und Sicherheit in intel- ligente Lösungen und Prozesse müssen bei Anbietern und Anwendern als zentra- le Managementaufgabe verstanden wer- den.“ Das Leitthema wird sich wie ein ro- ter Faden durch das gesamte Gelände zie- hen und in allen vier Plattformen zu erle- ben sein.
lg Cebit 2012 Kennziffer Deutsche Messe, Hannover, Tel.
0511/89-0, Fax 89-32626, www.messe.de „Spannender Mix“ Vom 13.
bis 15.
März bietet die Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss Logimat 2012 einen Über- blick über aktuelle Lösungen der Intralogistik.
Unter dem Motto „Innovationen und Netzwerke für nachhaltiges Wachstum“ präsentieren auf 65.000 Quadratmetern über 900 Aussteller aus 26 Ländern ihre Produkte – darunter auch An- bieter aus Spanien, der Türkei, Kanada, Austra- lien und den USA.
Das Rahmenprogramm mit 19 Fachforen und zahlreichen Ausstellerpräsenta- tionen ermöglicht zudem den intensiven Infor- mationsaustausch mit kompetenten Ansprech- partnern.
Die Messeleitung erwartet an den drei Messetagen mehr als 25.000 Fachbesucher.
„Die Logimat 2012 wird ein Event der Spitzen- klasse, das die Zukunftswege der Intralogistik aufzeigt“, erklärt Peter Kazander, Messeleiter der Logimat, der am bewährten Messekonzept festhält.
„Der spannende Mix aus ak- tuellen Produktentwicklungen, wissenswerten Hintergrundinformationen und der Möglichkeit, auf überschaubarer Fläche Kontakte zu allen wichtigen Herstellern und Anbietern der Intralogistik aufnehmen zu können, macht die Messe aus.
Dadurch hat sie sich in der vergangenen Dekade als Vernetzungstreffpunkt der Branche etabliert.
Dies werden wir trotz der deutlichen Wachstumsraten und der Tatsache, dass im Jahr 2012 keine vergleichbare Veranstaltung am Markt ist, beibehalten.“ lg Logimat 2012 Kennziffer 186 Europexpo Messe- und Kongress, München, Tel.
089/32391-0, Fax 32391-246, www.euroexpo.de Metav 2012 Kennziffer Messe Düsseldorf, Düsseldorf, Tel.
0211/4560-01, Fax 4560-668, www.messe-duesseldorf.de www