www.scope-online.de damit jedes Bauteils protokolliert.
Erreicht dann ein Bauteil einen Grenzwert wird automatisch ein bauteilspezifischer Wartungsauf- trag eingeplant.
Mit diesen Ereignissen können bereits viele der gesetzlich vorge- schriebenen Wartungsmaßnahmen abgedeckt werden.
Neben der bear- beitungszeitabhängigen Wartung kann natürlich auch auf Basis von bearbeiteten Mengen eine Wartung vollautomatisch ausgelöst werden.
Die auf diese Weise realisierte zeit- und zustandsabhän- gige Einplanung von Instandhaltungsaufträgen erleichtert die ansonsten aufwendige Planung der Instandhaltungsaktivitäten erheblich und unterstützt so die Administration.
Doch ein MES kann noch mehr: Entdeckt beispielsweise ein Maschinenbediener während der Produktion einen möglichen Schaden oder nur einen Grund für eine vorgezogene Wartung an seiner Anlage, kann er direkt am Terminal seines Arbeitsplatzes eine Wartung oder auch eine Instandsetzung anfordern.
Dabei spezifiziert der Maschinenbediener das Bauteil, den Schaden und die Priorität und kann so direkt den komponentenspezi- fischen Instandhaltungsauftrag auslösen.
„Eine exakte Ferti- gungssteuerung berücksichtigt u.a.
das aktuelle Betriebsge- schehen und ermöglicht kurzfristig flexible Reaktionen.
Sie greifen als Realtime-Anwendungen direkt in die ausführenden Prozesse ein und steuern sämtliche Ressourcen in einem eige- nen Regelkreis für eine optimale Belegung tatsächlich vorhan- dener Maschinenkapazitäten“, so Röhrig.
Neben der Planung wird aber auch die Durchführung und Do- kumentation der Instandhaltungsaktivitäten von einer MES- Anwendung wie X/Time-MES unterstützt.
Die Mitarbeiter der Instandhaltung können die durchgeführten Arbeiten an der Anlage vor Ort am Terminal in der Produktion dokumentieren.
Hierfür gibt es eigene Dialoge, in denen die Instandhaltungs- aufträge für den betroffenen Arbeitsplatz mit allen angehängten Unterlagen eingesehen werden können.
Dort werden dann auch der Fortschritt und gegebenenfalls das Ergebnis der durchge- führten Arbeiten direkt am Terminal dokumentiert.
Ähnliche Dialoge gibt es natürlich auch für die Maschinenbediener, die autonom Instandhaltungsaktivitäten durchführen.
ee ams Die ERP-Lösung Prozesse verstehen.
Transparenz gestalten.
AMS3OLUTION!' 4 WWWAMSERPCOM INFO AMSERPCOM .EUES*AHR .EUER.AME !LTE3TiRKE AMS3OLUTION!' www.efp.de !NALLE%INZEL!UFTRAGS UND6ARIANTENFERTIGER _IEAMSHINRICHSM~LLER'MB(HEI?T SEITDEMAMS3OLUTION!' _ERNEUE.AMESTEHTF~RUNSERNACHHALTIGES 5NTERNEHMENSZIEL!UFTRAGSMANAGEMENT LySUNGENZUREALISIEREN ABSOLUTE0ROZESSTRANSPARENZUND 7ACHSTUM7ELTWEIT 5NSEREN+UNDEN)NTERESSENTENUND,ySUNGS PARTNERNEINERFOLGREICHES*AHR /Kennziffer Da während einer Wartung eine Anlage im Allgemeinen nicht zur Verfügung steht, sollten die Instandhaltungsak- tivitäten jedes Arbeitsplatzes bei der Feinplanung der Aufträge berücksich- tigt werden.
/MES-Lösung/ /Kennziffer Gfos, Essen, Tel.
0201/61300-0, Fax 619317, www.gfos.com