www.scope-online.de Von saugenden Spinnen handelt die neue Broschüre von J.
Schmalz, die aber nicht das Jagdverhal- ten der Krabbeltiere beschreibt.
Mit Va- kuum-Greifsystemen des Unternehmens werden entscheidende Produktivitäts- steigerungen in automatisierten Prozes- sen realisiert.
Die neue Broschüre „Vaku- um-Greifsysteme“ beinhaltet ein breites Spektrum an Greifsystemen für fast jede Handhabungsaufgabe und gibt einen Überblick über deren Einsatz in verschie- denen Branchen.
Die Vakuum-Saugspin- nen SSP zum Beispiel dienen sowohl der Roboterverkettung in Pressen und Bie- gezentren als auch der Automation von Kunststoff-, Spritzguss- und Tiefziehma- schinen.
Zudem werden die Saugspinnen im Holz-/ Kunststoffbereich und bei Was- serstrahl-, Laser- und Stanz-/Nippelma- schinen eingesetzt.
Auf 30 Seiten zeigt die Broschüre Grei- ferlösungen für automatisiertes Palletie- ren/Depalletieren, Komissionieren und Sortieren.
Für komplexe Handhabungs- aufgaben werden kundenspezifische Systeme angeboten.
Hier stellt die Bro- schüre eine Auswahl von Konfigurati- onen vor.
Neu im Programm sind die ro- busten und energieeffizienten Flächen- greifsysteme FXC-HD und FMC-HD sowie die Lagengreifsysteme SPZ.
Dank innova- tivem Vorhangkonzept und mechanischer Klemmung können diese auch besonders instabile Produktlagen greifen.
Die Broschüre finden Sie unter www.
scope-online.de mit Eingabe der Kenn- ziffer.
ee Januar 2010 18 Montage- und Handhabungstechnik hh /Schwenkkran/ /Kennziffer Karl Limbach & Cie.
GmbH & Co.KG /Kennziffer /Greifsysteme/ /Kennziffer J.
Schmalz, Glatten, Tel.
07443/2403-0, Fax 2403-259, www.vacuworld.com Viele Vorteile bietet das von Eepos entwickelte Schwenkkran-Konzept: Variabilität, ein- fache Montage, leichtes Handling.
Die neuen Säulen- und Wandschwenkkrane sind ausgelegt für Traglasten bis 500 kg bei einer maximalen Auslegerlänge von 6000 mm.
Die Standard-Hakenhöhe be- trägt 2600 mm.
Die Schwenkkrane ba- sieren auf den Alu-Profilen des Herstel- lers und seinem Baukastensystem, mit dem Ausleger von 2,0 bis 6,0 m Länge, abgestuft in 50 cm Schritten, realisiert werden können.
Sonderlängen sind mög- lich.
Die Profile sind leicht und stabil, und erlauben mit dem patentierten Ee- pos-Fahrwerk ein leichtes und ergono- misches Handling.
Aus vier Kranprofilen wählt der Anwender die Konfiguration mit einem optimalen Preis-Leistungsver- hältnis und den geringsten Bewegungs- kräften.
Auch sonst hat dieser Schwenk- kran einiges zu bieten: Patentierte Profi- laufnahmen sorgen für optimale Profilbe- lastung und geringste Durchbiegung.
Der leicht drehende Schwenkmechanismus kombiniert die Vorteile von Gleit- und Gelenklager, wodurch das Personal beim Positionieren minimale Kraft aufbringen muss.
Ausgestattet sind die Schwenk- krane mit neuen Elektrokettenzügen.
Die Säule oder Wandkonsole des Krans wer- den mit Hochlastankern an Boden oder Wand befestigt, bevor die Schwenkein- heit eingesetzt wird.
Ist das vorgefer- tigte Kranprofil eingesteckt und ver- schraubt, wird die horizontale Ausrich- tung des Auslegers einfach über die bei- den Flachstahl-Verstrebungen erledigt, die die Schwenkeinheit mit der äußeren Profilaufnahme verbindet.
Da der Kran- Hauptschalter in der Säule integriert ist, minimiert sich die elektrische Konfektio- nierung des Systems.
ms /Kennziffer Eepos, Wiehl, Tel.
02261/54637-0, Fax 54637-29, www.eepos.de www