www.scope-online.de dass der gesamte Verkabelungsaufwand erheblich zurückgeht.
Mit dem Anbauventil ABV bleibt der Anwender sowohl bei der pneumatischen Ansteu- erung des Aktors als auch bei der Positionsabfra- ge vollkommen flexibel.
Bei Schwenkeinheiten oder Schnellwechselsystemen mit einer begrenzten Anzahl integrierter elektrischer und fluidischer Durchführungen bietet das Anbauventil ABV die Möglichkeit, über einen zentralen Anschluss für Druckluft und einen zentralen Anschluss für Elek- trik mehrere Aktoren getrennt voneinander zu steuern und anzutreiben.
Für Schnellwechselköpfe bietet Schunk mittlerweile Adapterplatten mit bis zu 14 integrierten Mikroventilen zur Ansteuerung von bis zu sechs doppeltwirkenden Aktoren an.
Die Mikroventile MV von Schunk bestehen aus drei grundlegenden Komponenten: Aus einer Schwenkverschraubung mit Schlauchanschluss, die in den Aktor eingeschraubt wird und durch ihre Drehbarkeit eine verdrillungsfreie Schlauchfüh- rung ermöglicht.
Aus der Ventilpatrone, in der das elektromagnetisch betätigte Ventil sitzt.
Und zum Dritten aus dem Ventildeckel, durch den die elek- trische Steuerungsleitung angeschlossen ist und der durch eine Bohrung auch die Entlüftung des Kolbenraums ermöglicht.
Zusätzlich lassen sich am Ventildeckel über ein Gewinde weitere Zubehörteile wie zum Beispiel Drosseln oder Schalldämpfer auf- setzen.
Die Möglichkeit zur Abluftdrosselung sorgt für stoßfreie, schonende Bewegungen des Aktors und trägt damit erheblich zu einer verlängerten Lebensdauer der Komponenten bei.
h /Kennziffer Die Mikroventile stehen in den drei Baugrößen 15, 25 und 30 zur Verfügung.
In der Komplettversion auch mit Drehdeckel M8 Stecker und Kabelanschluss 30 cm erhältlich.
/Montage- und Handhabungstechnik/ /Kennziffer 176/ /Mikrosystemtechnik/ /Kennziffer Schunk, Lauffen, Tel.
07133/103-0, Fax 103-2399, www.schunk.com