handling Dezember 2011 24 www.handling.de Antriebe, Steuerungen, Komponenten Cfür PX-FVDA-P ist das Elektronikmodul das CPX-Terminal, das mit dem sicheren Feldbusprotokoll Profi safe ar- beitet.
Es ist mit den Busknoten Profi net (CPX-FB33, FB34, FB35) einsetzbar.
Das Modul schaltet die Ventilspannung von VTSA-Ventilen sicher ab.
Damit ist die Si- cherheitsfunktion sicher in der Ventilinsel integriert und folgt der Philosophie der integrierten Automatisierungsplattform CPX: externe Verdrahtung entfällt, Pla- nung und Engineering sind einfacher.
Dies bedeutet Zeit- und Kostenersparnis für die Anwender.
Das Modul hat drei digitale Ausgangskanäle: Zwei externe Kanäle und einen internen Kanal.
Letzterer schal- tet die Versorgungsspannung der Ventile ab.
Alle drei Kanäle sind selbstüberwa- chend und zweika- nalig.
Dadurch sind Anwendungen bis zu PL e (ISO 13849) oder SIL3 (EN 61508) möglich.
Die größte Anwenderbranche ist die Automobilin- dustrie, konkret im Karosserie-Rohbau bei Schweißtischen, Greif- und Spann- werkzeugen für Ro- boter sowie Hand- arbeitsplätzen.
Aber auch Hersteller von Papier- und Druck- maschinen, verein- zelt auch von Ver- packungsmaschinen und Handhabungs- anlagen, setzen Pro- fi safe ein.
Mit dem elektri- schen Terminal CPX sind auch die Venti- linseln Typ44 VTSA und Typ45 VTSA-F kombinierbar.
Deren integrierte Sicherheitsfunktionen reichen bis zum Performance Level PL d.
Sie bie- ten zum Beispiel Schutz vor unerwar- tetem Anlauf, abschaltbare Druck- und Spannungszonen sowie Funktionen zum Entlüften und zum Reversieren von Be- wegungen.
Die Normventilinseln sind vor allem in Branchen mit hohem Standardi- sierungs- und Automatisierungsgrad ge- fragt, da sich hier Rationalisierungspoten- ziale gut nutzen lassen.
Kombiniert mit dem VOFA-Steuerblock ermöglicht Festo ein Rundum-Sorglos- Paket: Dazu gehört der Schutz vor dem unerwarteten Start eines pneumatischen Zylinders und das Reversieren der Zylin- derbewegung nach Anforderung der Sicherheitsfunktion.
Je nach Design des Steuerschaltkreises erreichen Anlagen den Performance Level PL e gemäß ISO13849– 1, wenn alle Ventilschaltungen vom einge- bauten Sensor erkannt werden.
Die Ven- tilinseln sind ebenfalls für pneumatische Handspanner im Automobil-Rohbau geeig- net, wo die Sicherheitsfunktionen „Kraft- frei Schalten“ und „Anhalten“ zum Tragen kommen, damit man im Notfall den Zylin- der kraftfrei von Hand bewegen kann.
Der vorinstallierte, funktionsgeprüfte Ventilblock zum „Sicheren Entlüften“ von Anlageteilen schützt zweikanalig vor un- gewolltem Anlauf: Bei gleichzeitiger An- steuerung der beiden Ventilspulen wird die Druckluft eingeschaltet.
Der einbau- fertige Ventilblock entlüftet zweikanalig sicher den Ausgang A beim Abschalten einer der beiden Spulen.
Die Schaltstel- lungsabfrage der Wegeventile in der Grundstellung durch Steuerhilfsluft für das jeweils andere Wegeventil schützt vor einem unkontrollierten Neustart des Ventilblocks und verhindert einen gefähr- lichen Zustand.
Fertig zusammengebaut und geprüft erfolgt die Anlieferung der einbaufertigen Systemlösung direkt an die Maschine – ausgestattet mit allen Konstruktionsdaten und Schaltplänen sowie umfassender Funktions- und Festpreisgarantie.
Anwen- der erhalten sowohl die Hardware in Form einer anschlussfertigen Baugruppe oder eines Subsystems als auch ein komplettes Wertschöpfungspaket.
Das entlastet das Fachpersonal, hält den Konstruktionsauf- wand gering, erleichtert den Beschaf- fungsprozess und senkt die Prozesskos- ten.
pb Das Profi safe-Modul fürs CPX-Terminal, die Ventilinseln VTSA und VTSA-F mit dem Steuerblock VOFA für das Reversieren der Zylinderbewe- gung und den Schutz gegen unerwarteten Anlauf sowie einbaufertige Sicherheits-Sys- temlösungen gehören zu den Safety-Highlights von Festo.
Rundum sicher Von A wie Abschaltmodul bis Z wie Zylinder reversieren Presswerk im Karosserie-Rohbau: In der Automobilindustrie fi n- den die Sicherheitskomponenten von Festo ihre Hauptanwen- dungen.
(Foto: Festo) Safety ? Kennziffer 188 Festo, Esslingen, Tel.
0711/347-0, Fax 347-2144, www.festo.com